Cantare is back!

Von Lina Maria Goldbach, Februar 2017

International, nachhaltig und selbstwirksam.

Cantare ist mehr als Musik: Neue Menschen treffen, Freundschaften schließen, Gemeinschaft erleben, Erfahrungen sammeln. Seit sechs Jahren findet das Chorprojekt jährlich in den Osterferien statt und lockt bis zu 120 musikbegeisterte junge Menschen aus ganz Deutschland an. Jetzt, nach zwei Jahren Pause, ist Cantare zurück: zwei Wochen intensive Proben, ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Workshops und ein großes Abschlusskonzert.

Organisiert wird Cantare von acht ehemaligen Waldorfschülern. Jeder aus dem Vorbereitungsteam kann das, was ihm wichtig ist, einbringen. Zum Beispiel den Wunsch, mit den Dozenten und Stimmbildnern auf Augenhöhe und trotzdem auf hohem Niveau zu arbeiten. Täglich finden sechs- bis siebenstündige Gesamt- und Stimmproben sowie Stimmbildungsstunden statt, geleitet von Studenten der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf aus den Bereichen Dirigieren, Kirchenmusik und Chorpädagogik.

In diesem Jahr wird das Tagungsthema »Selbstwirksamkeit« den Großteil des Rahmenprogramms prägen. Den Teilnehmern soll vermittelt werden, dass jeder etwas in der Gesellschaft bewirken kann. Auch auf Nachhaltigkeit wird bei Cantare großer Wert gelegt. Jeder, der mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, wird bei den Fahrtkosten unterstützt und die Verpflegung der Teilnehmer ist entsprechend abgestimmt. Und nachhaltig soll das Projekt als Ganzes sein: Zwei Wochen lang singen, ein Leben lang erinnern.

In diesem Jahr steht das Magnificat des zeitgenössischen Künstlers John Rutter auf dem Programm, ein modernes klassisches Werk mit sieben Sätzen ganz unterschiedlicher Charaktere. Begleitet wird Cantare von einem Jugendorchester aus Finnland. Eingeladen sind erstmals Jugendliche aus ganz Europa. Die zweisprachige Tagung findet vom 9. bis 22. April 2017 an der Rudolf Steiner Schule Düssel­dorf statt.

www.cantare-projekt.de

Zur Autorin: Lina Maria Goldbach besuchte die Waldorfschulen Havelhöhe und Kreuzberg in Berlin und studiert Musikmanagement in Saarbrücken

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld