Abenteuer in Eis und Schnee

Von Michaela Frölich, Dezember 2010

Mitten im nordamerikanischen Polargebiet liegt die zu Kanada gehörende Baffin-Insel, deren Bewohner damals, als Anauta dort aufwuchs, noch wenig Kontakt mit Menschen anderer Länder hatten. Nicht mehr als tausend Menschen wohnten dort. Zum natürlichen Leben der Inuit, wie die Eskimos sich selbst nennen, gehören Schlittenfahrten, das Bauen von Iglus, die Jagd auf Robben, Wale und Karibus, die Rentiere des amerikanischen Polargebiets.

Das Leben selbst und die täglichen Herausforderungen sind die Schule der Kinder. Spielerisch üben sie trotz widriger Naturverhältnisse meist gut gelaunt ihre körperlichen Fähigkeiten: Da ist der Schnellauf, worin sie sich im konkurrierenden Wettlauf erproben, oder die Treffsicherheit, die sie im Ballspiel perfektionieren. Lebensweisheiten, die für ein Zusammenleben in einer kleinen, aufeinander angewiesenen Gemeinschaft wichtig sind, begleiten den Alltag. Ein Streit vom Vortag muss schnell vergessen werden, um den nächsten Tag beginnen zu können. Ganz selbstverständlich wird geteilt, wenn einer einen großen Fang gemacht hat, und der, der nichts hat, erhält von dem, der mehr hat. Die Kinder lernen häufig existenziell, dass sie sich aufeinander verlassen können und jeder seine eigenen Stärken hat. Außergewöhnliche Ereignisse sind der Kampf mit dem Eisbär, die heftigen Schneestürme, die Hungersnöte, genauso wie das Nordlicht, das den Himmel in klaren Polarnächten mit mystischem Leuchten überzieht.

Da zum täglichen Überleben der Inuit auch heute noch die Jagd auf mittlerweile geschützte Tierarten wie Robben und Wale gehört, ist es sinnvoll, dass ein Erwachsener die Lektüre der Kinder erläuternd begleitet. Wörter der Inuit-Sprache werden im hinteren Teil übersetzt und Kinderspiele, die zur Nachahmung anregen, am Schluss erläutert. Schwarz-Weiß-Zeichnungen von Kurt Wiese in fast allen Kapiteln veranschaulichen die Erlebnisse am Polarkreis. Somit ermöglichen die Geschichten der Kinder von der Baffin-Insel einfühlsam einen guten Einblick in eine fremde Kultur.

Heluiz Washburne und Anauta: Im Land des Nordlichts. Die Kinder von der Baffin-Insel. 208 S., geb. EUR 12,–. Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 2010 (ab 9 Jahren)