Bühne frei für unser Schulmusical »Das Kalte Herz«

Von Thomas Nick, Oktober 2014

Unter diesem Titel hat der ehemalige Rendsburger Waldorfschüler Martin Michael Seifert (Jahrgang 1976), heute Musiklehrer an einer staatlichen Gemeinschaftsschule, sein neuestes Musical veröffentlicht.

Neben vielen sehr detaillierten Tipps zur Planung und Durchführung der Musicalarbeit, die sich in der Praxis gut umsetzen lassen, beinhaltet diese Veröffentlichung das gesamte Libretto und die Musik, einschließlich der Aufführungsrechte des einstündigen Werkes.

Die Textvorlage nach dem bekannten Märchen von W. Hauff stammt von Ruth Roy, wurde von Friederike und Martin Seifert bearbeitet und durch eigene Liedtexte des Autors ergänzt.

Ein guter Griff dieses Musicals ist die komödiantische Figur des Bänkelsängers, der kommentiert, erzählt und dabei stets über dem Geschehen steht.

In den Liedern, deren Texte und Melodien weitgehend vom Autor stammen,  wird differenziert auf die verschiedenen Stimmungen eingegangen. Vom rustikalen Volkslied, bis hin zum modernen Rap und den Chören sind viele musikalische Nuancen vertreten.

An vielen Waldorfschulen wird das Hauff’sche Märchen »Das kalte Herz« als Klassenspiel in der Mittelstufe aufgeführt. Mit dieser Veröffentlichung liegt nun eine musikalische Ergänzung vor, auf die gut zurückgegriffen werden kann. Die Lieder sind eingängig komponiert, mit Akkordsymbolen versehen und von Schülerinnen und Schülern der Klasse 6-8 sängerisch gut zu bewältigen.

Martin Michael Seifert, Bühne frei für unser Schumusical »Das kalte Herz«, AOL Verlag, 71 Seiten, DIN A4, inkl. DVD und CD, 5. bis 10. Klasse, Euro 24,95. Auch als Ebook erhältlich.