Aus dem Unterricht

Raus aus der Komfortzone. Geschichtswerkstatt an der Freien Waldorfschule Balingen

Von  Holger Grebe, April 2014

»Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass, sondern Gleichgültigkeit. Das Gegenteil von Leben ist nicht Tod, sondern Gefühllosigkeit.« (Elie Wiesel; aus einer Portfolio-Mappe) [mehr]

Aus dem Unterricht

Das Kreuz mit den Reimen. Lyriker zu Gast in einer Deutsch-Epoche

Von  Andrea Vogelgesang, März 2014

Gedichte sind etwas Schönes, daran besteht kein Zweifel. Aber sie auswendig zu lernen, gehört nicht gerade zur Lieblingsbeschäftigung eines Schülers. Wenn es dann noch an die Bestimmung von Reimschemata, Metren, Metaphern und Allegorien geht, mag dem einen oder anderen die Lust auf Poesie vergehen. Wie kann bei Heranwachsenden die Neugier auf Verse, die Besonderheiten lyrischer Sprache und Bilder und ihrer Botschaften geweckt werden? [mehr]

Aus dem Unterricht

Sexuelle Aufklärung: Wie sag ich’s meinen Eltern?

Von  Sven Saar, Februar 2014

Schon im Kindergartenalter merke ich, dass die Erwachsenen auf bestimmte Worte aus meinem Mund drastisch reagieren: Sie springen auf, unterbrechen sich mitten im Satz, entschuldigen sich für mich bei umstehenden Menschen. Manchmal schimpfen sie auch, aber meistens lachen sie später.  [mehr]

Aus dem Unterricht

Von eingebildeten Kranken und Ärzten

Von  Siegmund Baldszun, Januar 2014

Warum Französisch? Was ist das Besondere an dieser Sprache? Wie ist sie zu dem geworden, was sie ist? Und finde ich im Studieren dieser Vergangenheit eine Antwort auf meine eigenen Erlebnisse mit dieser Sprache? Der Französischlehrer Siegmund Baldszun skizziert einen denkerisch-analytischen und einen handelnd-willenshaften Zugang zu diesen Fragen. [mehr]

Aus dem Unterricht

Im Club der toten Dichter

Von  Frank Steinwachs, Januar 2014

Lesen ist ein schöpferischer Prozess, denn man wandelt kraft seiner Phantasie Buchstaben und Text zu einem bildreichen Erlebnis. Lesen ist Reflexion der eigenen Lebenswelt, Lesen ist Umgang mit künstlerischen Texten. Es kommt aber auch darauf an, wie man liest. [mehr]

Aus dem Unterricht

Reiten als Schulsport

Von  Gabriele Krebs, Dezember 2013

Das Fach »Reiten« gibt es an der Waldorfschule in Soest seit zwei Jahren. Für die Schülerinnen und Schüler der jeweils dritten Klasse steht es jeden Donnerstag auf dem Stundenplan. Gabriele Krebs, die Trainerin, berichtet. [mehr]

Aus dem Unterricht

Nicht nur des Müllers Lust

Von  Christel Dhom, Reinhard Schönherr-Dhom, November 2013

38 Schüler wandern im Verlauf von acht Schuljahren mehr als 500 Kilometer bis zur Nordsee. Ein Langzeitprojekt, das nicht nur enorme Zielstrebigkeit voraussetzt, sondern auch unbedingtes Vertrauen zwischen Schülern und Lehrern. [mehr]

Aus dem Unterricht

Hausaufgaben sind meist überflüssig

Von  Sven Saar, November 2013

Manchmal schaden Hausaufgaben mehr, als dass sie nutzen. Besonders wenn sie Kinder überfordern. Eltern können nicht immer helfen, weil sie nicht unbedingt wissen, was die Kinder tun sollen. Klassenlehrer Sven Saar von der Freien Waldorfschule Wahlwies in Stockach plädiert dafür, die Bedeutung von Hausaufgaben in den unteren Klassen nicht überzubewerten. [mehr]

Aus dem Unterricht

Schöner als Ferien. Schüler erforschen die Ökologie der Atlantikküste

Von  Silvia Wunderlin, Ulrich Wunderlin, Oktober 2013

Der Biologieunterricht sollte zu einer unmittelbaren Begegnung mit den Naturphänomenen führen. Was im Unterricht erarbeitet wird, kann in der direkten Auseinandersetzung mit der Natur intensiv erlebt und zu neuen Fähigkeiten weiter entwickelt werden. Dies zeigt das Praktikum Meeresbiologie und Ökologie der 11. Klasse der Atelierschule Zürich. [mehr]

Aus dem Unterricht

Altruismus kann man üben – vom ersten Schultag an

Von  Sven Saar, September 2013

Wie Kinder im normalen Unterrichtsalltag lernen, auf die Bedürfnisse des anderen zu achten. [mehr]

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s