Arbeit und Familie? Ein Balanceakt

Von  Christoph Meinecke, März 2016

Angelika Seifert erwartet ihr erstes Kind. Sie ist 34 Jahre alt, arbeitet erfolgreich als Finanzmaklerin bei einer bekannten Großbank. Ihr Beruf ist ihr wichtig. Sie arbeitet seit zehn Jahren in der Branche, dreimal wechselte sie in eine jeweils höhere und besser bezahlte Position. Ihre Karriere-Chancen stehen gut. Seit drei Jahren ist sie verheiratet, die Beziehung besteht seit sieben Jahren. [mehr]

Unterwegs zu einer männlichen Präsenzkultur

Von  Ulrich Meier, März 2016

Wie Väter heute die Vereinbarkeit von Familie und Beruf (er)leben. [mehr]

Kinder selber erziehen – können wir das noch?

Von  Bettina Hellebrand, März 2016

Niemand zweifelt heute daran, dass eine gute Ausbildung und eine erfüllende Berufstätigkeit wichtig sind. Für Kinder ein Zuhause und somit einen mit Leben erfüllten Innenraum zu gestalten, wird heute kaum noch als wertschöpfende Tätigkeit wahrgenommen. Es reißt sich auch keiner mehr drum.  [mehr]

»Es ist wie ein Kippbild«

März 2016

Paula Bleckmann, Professorin für Medienpädagogik, ist überzeugt, dass sich Muttersein und Berufstätigkeit gegenseitig befruchten. [mehr]

Erziehungsstress? Plädoyer für eine familienzentrierte Prävention

Von  Kirsten Schreiber, März 2016

Wer von uns hat es nicht schon mal erlebt: Neben dem Stress im Beruf oder der Schule wird’s auch noch zu Hause anstrengend. Ausgerechnet an dem Ort, an dem wir eigentlich gern mal entspannen und uns für den herausfordernden Alltag regenerieren möchten. [mehr]