Forum

Wissen wir, was wir wie spenden? Organtransplantation für die Oberstufe

Von  Christel Traut, Oktober 2013

Das Thema Organtransplantation ist sehr komplex und wirft viele Fragen auf. Was kann der Mensch von seinem Körper, lebend oder tot, eigentlich alles spenden und wie tief greifen diese Spenden in seine Existenz ein? [mehr]

Forum

Die »Sozialgestalt der Waldorfschule« – Außenansicht einer Baustelle

Von  Hanspeter Rosenlechner, Oktober 2013

Wenn man Publikationen zum Thema Selbstverwaltung liest, fällt auf, dass sie größtenteils aus der Innenperspektive verfasst sind, also von Steiner und der Anthroposophie ausgehen. So naheliegend und sinnvoll das ist, soll hier bewusst eine Außenperspektive eingenommen werden. [mehr]

Forum

Neue Musik in der Schule wagen

Von  Knut Rennert, September 2013

Waldorfschulen und Kaufhäuser haben gemeinsam, dass es aus allen Ecken musikalisch tönt. Doch bessert Konsum des Wahren, Schönen, Guten wirklich die Welt? Nein! Gegen das Mainstream-Gespenst – Masse irrt nicht – ist tief empfundene, innovative Musik ein Mauerblümchen. [mehr]

Forum

Impfskepsis steigt mit Bildungsgrad

Von  Lorenzo Ravagli, Juli 2013

Die jüngst veröffentlichte Studie zum Impfverhalten zeigt eines: die Ablehnung von Masernimpfungen hat nichts mit Dummheit oder mangelnder Information zu tun. Im Gegenteil: je höher der Bildungsgrad der Mütter, um so geringer die Bereitschaft, die Kinder impfen zu lassen. [mehr]

Forum

Opa ist bei facebook

Von  Wolfgang Debus, Juni 2013

Seit vierzig Jahren steht in unserer Wohnung kein Fernseher mehr. Bis vor zehn Jahren habe ich mit aller Macht eines Familienvaters auch sämtliche elektronischen Geräte aus dem Haushalt verbannt. Damals war ich der letzte Lehrer an meiner Schule, der sich weigerte, seine Zeugnisse mit dem PC zu schreiben. Die Aufgabe meines Widerstandes war der Anfang einer spannenden, späten Entwicklung. [mehr]

Forum

Inklusive Wärmefelder

Von  Thomas Jachmann, Juni 2013

Dass Waldorfschulen schon immer inklusiv waren, daran braucht niemand zu zweifeln. Der pädagogische Alltag muss allerdings unter den heutigen Umständen einige Veränderungen erfahren. Dazu gehört die Bildung eines »sozialen Wärmefeldes«. [mehr]

Forum

Thema Organtransplantation – ein Muss für die Oberstufe

Von  Christel Traut, März 2013

Zum 1. 11. 2012 trat das Gesetz zur Regelung der Entscheidungslösung im Transplantationsgesetz in Kraft. Ziel ist eine Steigerung der Organspendenzahlen. Ab sofort sollen die Krankenkassen alle Versicherten ab 16 Jahren dazu auffordern, eine Entscheidung für oder gegen eine Organentnahme nach dem Hirntod zu treffen. Behörden sollen beim Ausstellen von Ausweisen oder Führerscheinen Informationsmaterialien zur Organspende ausgeben. [mehr]

Forum

Über den Mythos der Hirnhälften

Von  Axel Ziemke, Februar 2013

In den Sechzigerjahren des letzten Jahrhunderts gehörte die Durchtrennung des Balkens (Corpus callosum) zu den durchaus gebräuchlichen chirurgischen Eingriffen bei der Behandlung schwerer Fälle von Epilepsie. Der Balken besteht aus mehreren dicken Nervenfaserbündeln, die die beiden Hirnhälften miteinander verbinden. Erstaunlicherweise brachte der Eingriff bei den betroffenen Patienten lediglich subtile Nebenwirkungen hervor. [mehr]

Forum

Bildung und Persönlichkeit

Von  Axel Ziemke, Februar 2013

»Denn wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen;so wie Gott sie uns gab, so muss man sie haben und lieben,sie erziehen aufs beste und jeglichen lassen gewähren.Denn der eine hat die, die anderen [haben] andere Gaben.« Soweit Goethe. Doch formen wir Kinder nicht auch dadurch, dass wir sie erziehen – in welchem Sinne auch immer? Interessante Denkanstöße zur Frage nach den Grenzen und Möglichkeiten der Persönlichkeitsbildung liefert der Bremer Neurobiologe Gerhard Roth in seinem Buch »Bildung braucht Persönlichkeit«. Sein Persönlichkeitsmodell unterscheidet vier Ebenen, für die er jeweils verschiedene Abschnitte des Gehirns verantwortlich macht: Die im Hirnstamm, Hypothalamus und Teilen des limbischen Systems verankerte vegetativ-affektive Ebene ist für die... [mehr]

Forum

Erinnern und Vergessen

Von  Axel Ziemke, Februar 2013

Ich beginne eine neue Epoche. Die letzte liegt inzwischen mehr als ein Jahr zurück. Was wissen die Schüler noch? Nichts! »Woher sollen wir das auch wissen?«, sagen sie. »Es ist doch schon so lange her!« Zum Elternsprechtag erkundigt sich eine Mutter über die Leistungen ihres Sohnes. Sie selbst, so betont sie, wisse ja nichts mehr von dem, was sie in dem Fach einst gelernt habe. Für einen Lehrer sind das ernüchternde Erfahrungen. [mehr]