Kolumne

Hochsensibel

Von  Henning Köhler, März 2017

Als die US-Psychotherapeutin Elaine Aron 1997 das im Prinzip längst bekannte Phänomen der sensory processing sensitivity – umgangssprachlich: Hoch- oder Hypersensibilität (HS) – detailliert und systematisch beschrieb, erregte sie damit unerwartetes Aufsehen. [mehr]

Kolumne

Gigantisch

Von  Henning Köhler, Februar 2017

»Man fühlt sich manchmal klein und hilflos vor der kindlichen Gefühlswelt, sie ist mächtiger als die unsrige«, schrieb Janusz Korczak. Viele Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen wissen ein Lied davon zu singen.  [mehr]

Kolumne

Stress und kein Lernen

Von  Henning Köhler, Januar 2017

In unserer Elternberatungssprechstunde häufen sich Klagen über »den täglichen Hausaufgabenstress«. Viel Streit entbrennt deswegen: zwischen Eltern und Kindern, Kindern und Lehrern, Lehrern und Eltern. Unnötiger Streit, wie ich meine. Die Sache ist es einfach nicht wert. [mehr]

Kolumne

Gesellschaft statt Nation

Von  Henning Köhler, Dezember 2016

Vor rund 30 Jahren begann die neokonservative Groß­offensive gegen den 68er-Impuls. Mit durchschlagendem Erfolg.  [mehr]

Kolumne

Helfen statt hochrüsten

Von  Henning Köhler, November 2016

»Ich kam zum ersten Mal durch die Tür und war schockiert. Es war dreckig und beengend. Die sanitären Einrichtungen sind unter aller Kanone. Die Trennwände dünn wie Papier. Privatsphäre? Null«. [mehr]

Kolumne

Globale Verantwortung

Von  Henning Köhler, Oktober 2016

Das Wort »Flüchtlingskrise« wird meist so verwendet, als verursachten die Flüchtlinge bei uns eine Krise.  [mehr]

Kolumne

Kühne Pläne schmieden

Von  Henning Köhler, September 2016

Wie soll es weitergehen mit der Schule, diesem durch und durch missglückten Gebilde, das, je fieberhafter man es zu reparieren versucht, immer weniger funktioniert?  [mehr]

Kolumne

Angepasste Tyrannen

Von  Henning Köhler, Juli 2016

Verfechter einer neuen harten Linie in der Pädagogik schlagen Alarm, weil ihrer Meinung nach eine seit Jahrzehnten anschwellende Flut von notorischen Querulanten die Fundamente unserer Zivilisation zersetzt: Menschen, deren Eltern und Lehrer es versäumten, »funktionierende Mitglieder der Gesellschaft« (Martina Leibovici-Mühlberger) aus ihnen zu machen.  [mehr]

Kolumne

Wider den Untertanengeist

Von  Henning Köhler, Juni 2016

Kaum ist es um Michael Winterhoffs Bücher über den zivilisatorischen Niedergang durch kindliche Tyrannen etwas ruhiger geworden, legt die Psychotherapeutin Martina Leibovici-Mühlberger nach und orakelt, was uns blüht, wenn all die narzisstisch gestörten Tyrannenkinder erwachsen werden.  [mehr]

Kolumne

Außer Konkurrenz

Von  Henning Köhler, Mai 2016

Was macht Kinder stark? Zu diesem Thema gibt es viele Bücher, darunter eines von Boris Becker, der ja ein enorm starkes Kind gewesen sein muss, wenn man bedenkt, dass er schon mit siebzehn zum Tennis-Weltstar aufstieg.  [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 69
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-69 Nächste > Letzte >>