Kolumne

Helfen statt hochrüsten

Von  Henning Köhler, November 2016

»Ich kam zum ersten Mal durch die Tür und war schockiert. Es war dreckig und beengend. Die sanitären Einrichtungen sind unter aller Kanone. Die Trennwände dünn wie Papier. Privatsphäre? Null«. [mehr]

Kolumne

Globale Verantwortung

Von  Henning Köhler, Oktober 2016

Das Wort »Flüchtlingskrise« wird meist so verwendet, als verursachten die Flüchtlinge bei uns eine Krise.  [mehr]

Kolumne

Kühne Pläne schmieden

Von  Henning Köhler, September 2016

Wie soll es weitergehen mit der Schule, diesem durch und durch missglückten Gebilde, das, je fieberhafter man es zu reparieren versucht, immer weniger funktioniert?  [mehr]

Kolumne

Angepasste Tyrannen

Von  Henning Köhler, Juli 2016

Verfechter einer neuen harten Linie in der Pädagogik schlagen Alarm, weil ihrer Meinung nach eine seit Jahrzehnten anschwellende Flut von notorischen Querulanten die Fundamente unserer Zivilisation zersetzt: Menschen, deren Eltern und Lehrer es versäumten, »funktionierende Mitglieder der Gesellschaft« (Martina Leibovici-Mühlberger) aus ihnen zu machen.  [mehr]

Kolumne

Wider den Untertanengeist

Von  Henning Köhler, Juni 2016

Kaum ist es um Michael Winterhoffs Bücher über den zivilisatorischen Niedergang durch kindliche Tyrannen etwas ruhiger geworden, legt die Psychotherapeutin Martina Leibovici-Mühlberger nach und orakelt, was uns blüht, wenn all die narzisstisch gestörten Tyrannenkinder erwachsen werden.  [mehr]

Kolumne

Außer Konkurrenz

Von  Henning Köhler, Mai 2016

Was macht Kinder stark? Zu diesem Thema gibt es viele Bücher, darunter eines von Boris Becker, der ja ein enorm starkes Kind gewesen sein muss, wenn man bedenkt, dass er schon mit siebzehn zum Tennis-Weltstar aufstieg.  [mehr]

Kolumne

Mensch – beweg Dich!

Von  Henning Köhler, April 2016

Kürzlich besprach ich in einer Waldorfschule mit den Oberstufenschülern, wie sie die Oberstufe reformieren würden, wenn es nach ihnen ginge. Der Anlass: Das berühmte Null-Bock-Problem.  [mehr]

Kolumne

Christlich-abendländische Wertegemeinschaft

Von  Henning Köhler, März 2016

Kennen Sie das Wortungetüm »Menschenrechtsimperialismus«? Es bezeichnet den Anspruch der westlichen Demokratien, ihre Grundwerte weltweit zu exportieren, gegebenenfalls mit militärischer Gewalt.  [mehr]

Kolumne

Wohltemperiert

Von  Henning Köhler, Februar 2016

Zum Kernbestand akademischer Waldorf-Kritik gehört der Vorwurf, wir hielten an einer antiquierten Temperamentenlehre fest – so zum Beispiel Heiner Ulrich in seinem 2015 erschienenen Buch Waldorfpädagogik, Eine kritische Einführung.  [mehr]

Kolumne

Still werden für das Geheimnis

Von  Henning Köhler, Januar 2016

Ich bekomme hauptsächlich sogenannte verhaltensauf­fällige Kinder zu Gesicht und verfechte eine Art der heilpädagogischen Diagnostik, die von defektologischen Klassifizierungen absieht.  [mehr]