Frühe Kindheit

Sichere Bindung

Von  Brigitte Bayer, Juni 2017

Waldorfpädagogik und Bindungsforschung sind sich einig: Bindung ist ein psychisches Grundbedürfnis. Urvertrauen und die daraus sich entwickelnde Zuversicht für den Lebenslauf kann nur aus einem Zusammenspiel physischer und seelischer Geborgenheit, spiritueller Umgebung und einer sicheren Bindung entstehen.  [mehr]

Erziehungskünstler

Zukunft jetzt denken

Von  Andre Bartoniczek, Juni 2017

Der Filmemacher Andres Veiel. [mehr]

Frühe Kindheit

Die Reise vom Kindergarten in die Schule

Von  Stefanie Greubel, Mai 2017

Übergänge gehören zur Kindheit. Es gibt kein anderes Lebensalter, in dem sie so zahlreich sind. Der Wechsel vom Kindergarten in die Schule ist ein besonderer Einschnitt, auch für die Familie. Fast ein Jahr vor der eigentlichen Einschulung beginnt im Kindergarten eine Übergangsphase, die durch zahlreiche Rituale, besondere Aktionen, aber auch durch einen Statuswechsel der Kinder und neue Herausforderungen gekennzeichnet ist. [mehr]

Aus dem Unterricht

Parzival – ein Lebensmodell

Von  Antje Greiling, Mai 2017

Im Lehrplan der Waldorfschulen hat die Parzival-Epoche im Rahmen des 11. Schuljahres einen festen Platz. Dass der Parzival in der Tat eine geeignete Lektüre für eine Deutsch-Epoche sein kann, dokumentieren die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse der Rudolf-Steiner Schule in Bielefeld. Durch ihre Bereitschaft, sich auf sensible Themen einzulassen, und ihre hervorragende Mitarbeit ist die Idee zu diesem Aufsatz entstanden. [mehr]

Erziehungskünstler

Lichtbild-Künstlerin

Von  Ute Hallaschka, Mai 2017

Ich kann mich noch gut erinnern an mein Staunen, als ich »Guten Morgen, liebe Kinder«, den ersten Teil der Langzeitdokumentation über Waldorfschüler, von Maria Knilli im Fernsehen (BR) sah. Wie schafft es jemand, so zu drehen, dass der technische Vorgang förmlich verschwindet? Als wäre keine Kamera am Werk, sondern ein Zauber, der den Zuschauer unmittelbar ins Geschehen versetzt?  [mehr]

Frühe Kindheit

Widerstand in Brandenburg

Von  Raimund Zerm, Lucia-Maria Masini, April 2017

In Eberswalde kämpfte eine Elterninitiative drei Jahre lang um die Eröffnung eines Waldorfkindergartens. [mehr]

Aus dem Unterricht

Fachhochschulreife mit Textilem Gestalten

Von  Juliane Ernhofer, April 2017

An der Freien Waldorfschule Schopfheim gibt es seit dem Schuljahr 2015 die Möglichkeit, im praktischen Teil beim Fachhochschulreife-Abschluss alternativ zum Fach »Holztechnik« das Fach »Textiles Gestalten« zu belegen. Die Schüler kommen aus verschiedenen umliegenden Waldorfschulen und von der Schopfheimer Schule, um hier ihre Fachhochschulreife zu erlangen. [mehr]

Erziehungskünstler

»MitMachMusik« für geflüchtete Kinder und Jugendliche

Von  Sibylla Hesse, April 2017

Marie Kogge ist Geigerin und leitet das Orchester an der Waldorfschule Potsdam. Sie ist eine der Initiatorinnen des Projekts »MitMachMusik«. Geflohene Kinder können dort gemeinsam musizieren, spielen, tanzen, lauschen und Deutsch lernen – und vielleicht einen Teil ihrer Sorgen vergessen. [mehr]

Frühe Kindheit

Veränderte Kindheit oder veränderte Kinder?

Von  Elke Rüpke, März 2017

Kinder verändern sich mit der Gesellschaft, in der sie aufwachsen. Das zeigt sich deutlich, wenn man die heutigen Kinder mit früheren Generationen vergleicht. Doch worin bestehen diese Veränderungen? Elke Rüpke vom Waldorferzieherseminar in Stuttgart fasst Beobachtungen von Waldorf-Erzieherinnen und -Erziehern zusammen. [mehr]

Aus dem Unterricht

Abi-Stress – oder geht’s auch anders?

Von  Ulfrid Mattig, März 2017

Das Abitur kann zu einem Erziehungskunstwerk werden, wenn Lehrer und Schüler sich selbst als sozialen Organismus verstehen lernen. [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 283
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>