Serie

Höflichkeit wird zu Herzenstakt

Von  Jean-Claude Lin, Juni 2017

Es ist erstaunlich, ja zuweilen erschütternd, welch weitreichende Folgen eine unscheinbare, alltägliche Handlung manchmal haben kann. [mehr]

Serie

Mitleid wird zu Freiheit

Von  Jean-Claude Lin, Mai 2017

Mitleid ruft unterschiedliche Urteile hervor. Schopenhauer gilt es als »Quelle aller und jeder ehemaligen und zukünftigen moralischen Handlung«, Nietzsche als »verächtlich und einer starken, furchtbaren Seele unwürdig«.  [mehr]

Serie

Selbstlosigkeit wird zu Katharsis

Von  Lorenzo Ravagli, April 2017

Der Mensch hat sich auf dem Weg zur Entfaltung seiner Persönlichkeit von seinem ursprünglichen Sein entfernt. Von einem an die Welt hingegebenen Bewusstsein ohne Abgrenzung ging er aus, erwachte zu sich selbst und verlor damit die Einheit des Anfangs.  [mehr]

Serie

Inneres Gleichgewicht wird zu Fortschritt

Von  Nana Göbel, März 2017

Das gewöhnliche Leben ist ein Leben in Gegensätzen. [mehr]

Serie

Ausdauer wird zu Treue

Von  Andreas Neider, März 2017

Wenn wir über Tugenden und unsere Erfahrungen mit ihnen nachdenken, dann stoßen wir zunächst immer auf ihre Gegenteile – die Untugenden. [mehr]

Serie

Großmut wird zu Liebe

Von  Klaus Dumke, Februar 2017

Großmut ist auf den ersten Blick weniger eine Tugend, eher ein konstitutionelles Format. Nur ein Mensch, der seinem Leib gegenüber souverän ist, kann sich als großmütig erweisen. [mehr]

Serie

Demut wird zu Opferkraft

Von  Florian Roder, Februar 2017

Demut ist eine aus der Mode geratene Tugend. An allem, was das moderne Leben uns beschwörend zuflüstert, hat sie keinen Anteil. Gefragt sind kritisches Urteil, Pochen auf die eigene Meinung, freie Behauptung der Persönlichkeit gegenüber allem Überlieferten, Althergebrachten. [mehr]

Serie

Mut wird zu Erlösungskraft

Von  Lorenzo Ravagli, Januar 2017

Mut ist eine Seeleneigenschaft, die wir uns alle wünschen, wenn auch nicht im Übermaß. Niemand möchte als Hasen­fuß gescholten werden und Übermut oder Tollkühnheit sind auch nicht gerade anstrebenswerte Tugenden.  [mehr]

Serie

Diskretion wird zu Meditationskraft

Von  Ernst-Michael Kranich, Januar 2017

Ein deutscher Philosoph sagte einmal, das Kind lerne sprechen, im Lauf des Lebens lerne der Mensch aber das Schweigen. Gemeint ist die besonnene Kraft der Zurückhaltung.  [mehr]

Serie

Die Philosophie und der Weltfrieden

Von  Mario Betti, Dezember 2016

In der Pfingstausgabe dieses Jahres veröffentlichte die Stuttgarter Zeitung in ihrer Rubrik »Die Brücke zur Welt« einen Essay von Markus Brauer: »Offen bleiben – Das philosophische Denken ist aus der Mode gekommen. Dabei bräuchten wir in diesen turbulenten Zeiten nichts dringlicher als einen klaren Verstand. Wenn wir uns der Diskussion verschließen, droht unsere Gesellschaft zu erstarren.« [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 75
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>