Standpunkt

Ohne Maskeraden

Von  Henning Kullak-Ublick, Februar 2016

Im Februar tanzen die Masken, sie verhüllen oder enthüllen, was und wie es ihnen beliebt, vertreiben die Geister der Hinderung und schaffen, wenn man sie nur tanzen lässt, Raum für das, was noch werden will. Laden wir uns zu einem solchen Tanz einmal ein! [mehr]

Standpunkt

Honig der Freiheit

Von  Henning Kullak-Ublick, Januar 2016

2015 war ein Jahr der Erschütterungen.  [mehr]

Standpunkt

Es ist für uns eine Zeit angekommen…

Von  Henning Kullak-Ublick, Dezember 2015

… lautet ein altes Weihnachtslied. Das mutet so altmodisch an, dass man es kaum glauben kann. Eine Zeit, die ankommt? Auf die die Alten so lange gewartet haben, dass sie ihre Ankunft besingen wollten? Und: eine Zeit »für uns«? [mehr]

Standpunkt

Harte Währung

Von  Henning Kullak-Ublick, November 2015

In seinem Fragment gebliebenen »Urfaust« fragt Gotthold Ephraim Lessing die Geister, welches der kleinste Abstand sei, der auf der Welt zu finden ist. Das, so die Antwort, ist der Abstand zwischen gut und böse, richtig und falsch. [mehr]

Standpunkt

Zwischen Chaos und Stillstand

Von  Henning Kullak-Ublick, Oktober 2015

In Dornach kann man die monumentale Holzplastik des »Menschheitsrepräsentanten« be­sichtigen, die Rudolf Steiner zur Zeit des Entstehens der ersten Waldorfschule gemeinsam mit der Bildhauerin Edith Maryon für den Bühnenhintergrund des ersten Goetheanum angefertigt hat.  [mehr]

Standpunkt

Mut »unliked«

Von  Henning Kullak-Ublick, September 2015

Am 30. Juni 2015 haben Deutschlands Vierzehnjährige durchschnittlich 201 Minuten am Tag fernge­sehen, knapp dreieinhalb Stunden. Die Fünfzigjährigen liegen mit 291 Minuten, also knapp fünf Stunden im Jahresdurchschnitt 2014, noch darüber. Und ja, die Jugendlichen verbringen noch mehr Zeit vor anderen Bildschirmen. Aber hier geht’s nicht ums Fernsehen. Es geht um Mut. [mehr]

Standpunkt

Ehren statt rauben

Von  Henning Kullak-Ublick, Juli 2015

1863 schrieb Theodor Storm sein Märchen von der »Regentrude«, das von einer Dürre erzählt, deren unerträgliche Hitze nicht nur die Pflanzen verdorren und das Vieh verdursten, sondern auch die Menschen furchtbar leiden lässt.  [mehr]

Standpunkt

Geborgenheitsprämie

Von  Henning Kullak-Ublick, Juni 2015

Hier schreibt ein Mann. Das sollte Sie wenigstens ein bisschen misstrauisch machen, wenn Sie weiterlesen, denn es geht um das Betreuungsgeld, auch »Herdprämie« oder mit Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig »Fernhalteprämie« genannt. [mehr]

Standpunkt

Erziehung zur Unmündigkeit

Von  Henning Kullak-Ublick, Mai 2015

1992 berief Johannes Rau, damals noch Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, die international besetzte Kommission »Zukunft der Bildung – Schule der Zukunft« ein, um wegweisende Empfehlungen für die Erneuerung des Schulwesens zu entwickeln.  [mehr]

Standpunkt

Seele – richte Dich auf!

Von  Henning Kullak-Ublick, April 2015

»Zeige deine Wunde« nannte Joseph Beuys eine Installation, die er 1976 in einer Fußgängerunterführung der Münchner Maximilianstraße aufbaute. »Zeige deine Wunde« heißt auch der gerade veröffentlichte Film des feinsinnigen Dokumentarpoeten Rüdiger Sünner über die Kunst und Spiritualität von Joseph Beuys. [mehr]

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s