Waldorf weltweit

Arbeit am Wortgewissen

Von  Gabriele Ruhnau, Mai 2016

Seit knapp zehn Jahren arbeiten Lehrer und Sprachgestalter zusammen, um die Wort- und Sprechkultur im pädagogischen Raum zu fördern. [mehr]

Waldorf weltweit

Am Anfang war eine Frage

Von  Claudia Schewe, Mai 2016

Vom 19. bis 21. Februar 2016 hat die 83. Bundes-Eltern-Rats-Tagung (BERT) an der Rudolf Steiner Schule in Berlin-Dahlem zum Thema »Ich-Bildung im weltweiten Wir« stattgefunden. 250 Teilnehmer aus ganz Deutschland waren gekommen – und es gab ein neues Tagungsformat: Open Space. Ein persönlicher Rückblick von Claudia Schewe vom Eltern-Leitungs-Kreis der Schule. [mehr]

Waldorf weltweit

Der Ernst der Kunst

Von  Gisela Dumas, April 2016

Eine Ausstellung von Schülerarbeiten im Kunsthaus Dahlem Berlin. [mehr]

Waldorf weltweit

Medienerziehung ist nicht schwer

Von  Raphael Kokott, März 2016

Eine bekannte amerikanische IT-Firma dominierte Anfang 2016 weltweit die Medien. Das FBI verlangte per Gerichtsbeschluss, dass diese Firma den Passwortschutz eines von ihnen hergestellten Smartphones umgehe. Die Bundespolizei wollte Kommunikationsspuren auf dem Gerät sicherstellen.  [mehr]

Waldorf weltweit

»Jedes Kind mitnehmen – wie kann gemeinschaftliches Lernen gelingen?«

Von  Sebastian Berg, März 2016

Bericht von der 4. Fachtagung »Gemeinschaftsschule und Waldorfschule« am 16. Februar 2016 in Mannheim. [mehr]

Waldorf weltweit

Ich denke immer noch oft Charascho. Deutsch-russischer Schüleraustausch

Von  Katharina Wüstefeld, März 2016

Im Schuljahr 2001/2002 schrieb die Russischlehrerin Karin Diekmann mit ihren Schülern Briefe an viele Waldorfschulen in Russland. »Raduga« (Regenbogen) nannten sie das Projekt. Und die Waldorfschule »Raduga« aus Woronesch antwortete nicht nur, sondern schickte schon bald eine Einladung. Seitdem gehen jedes Jahr Coburger und Woronescher Schüler auf die Reise, um zu erfahren, wie die Menschen leben, deren Sprache sie von der 1. Klasse an lernen. [mehr]

Waldorf weltweit

Ankommen – Flüchtlingskinder in Waldorfschulen

Von  Kaja Godart, Februar 2016

Wie gut sind Waldorfschulen für die Aufnahme von Flüchtlingskindern gerüstet? Mit dieser Frage beschäftigten sich Waldorflehrer auf der didacta Bildungsmesse letzte Woche in Köln. Der Bund der Freien Waldorfschulen hatte zum Erfahrungsaustausch geladen und wollte wissen, wie sich die Schulen auf diese große Aufgabe vorbereiten. [mehr]

Waldorf weltweit

Rückblick auf den Thementag Gewaltprävention

Februar 2016

Rund 100 Teilnehmer kamen am 22. Januar 2016 ins Anthroposophische Zentrum nach Kassel zum Thementag »Missbrauch und Gewalt – Prävention/Intervention«. Mechthild Wolff, Leiterin des Studiengangs Kinder- und Jugendhilfe an der Hochschule Landshut begleitete die Veranstaltung als externe Beobachterin und fasste in ihrem Abschlussvortrag die Ergebnisse zusammen. [mehr]

Waldorf weltweit

Die Regentrude

Von  Thorsten Töpp, Februar 2016

Eine außergewöhnliche Musikerin erarbeitet mit ihrem Flötenorchester eine multimediale Version von Theodors Storms »Die Regentrude« an der Mülheimer Waldorfschule. [mehr]

Waldorf weltweit

Gestrandet: zwei Ukrainer in Prien

Von  Petra Plützer, Februar 2016

»Ein Kind in einer Waldorfschule wächst heran wie es will, nicht wie es muss«, sagt Adrian Lutsenko. Der 19-Jährige ist ehemaliger Absolvent der Waldorfschule in Dnepropetrowsk, einer der derzeit vier Waldorfschulen in der Ukraine. [mehr]