Leserbriefe

Eine Initiative des Kollegiums

Von  Christof Wiechert, Juni 2017

Leserbrief zu »Die esoterische Grundlage würdigen« von Johannes Kiersch und Tomáš Zdražil, Erziehungskunst, April 2017. [mehr]

Leserbriefe

Nicht kritisch beäugen

Von  Claudia Geller, Juni 2017

Ich halte mich für einen toleranten Menschen, der die Ansicht vertritt »jeder so, wie er mag, solange er keinem Anderen damit schadet«. Und ob jemand jemandem schadet, das ist ja auch wieder Ansichtssache. Ich bin vorsichtig (geworden) mit solchen Urteilen. [mehr]

Standpunkt

Glaubst du das?

Von  Henning Kullak-Ublick, Juni 2017

Meine gute alte Tante Ninne schlief mit den Füßen zum geöffneten Fenster gerichtet, damit sie, wenn sie das Jüngste Gericht einst in den Himmel holen würde, nicht mit dem Kopf voran durch die Scheibe fahren müsste.  [mehr]

Forum

Ganztagsbetreuung – muss das sein?

Von  Helena von Hutten, Noémi Schrodt, Juni 2017

Vertragen sich die menschenkundlich begründeten waldorfpädagogischen Ansichten mit einer Betreuung von 8-16 Uhr (oder sogar länger) von immer kleineren Kindern? Passt das Konzept der flächendeckenden Gruppen- und Fremdbetreuung zu den Grundsätzen der Waldorfpädagogik?  [mehr]

Forum

Die pädagogische Sinneslehre muss revidiert werden

Von  Wolfgang-M. Auer, Juni 2017

Willi Aepplis Buch »Sinnesorganismus, Sinnesverlust, Sinnespflege. Die Sinneslehre Rudolf Steiners in ihrer Bedeutung für die Erziehung«, das im Jahr 1955 erschien, war die erste Publikation über die Sinneslehre Steiners aus pädagogischer Sicht. [mehr]

Kolumne

Freiheit und Freundschaft

Von  Henning Köhler, Juni 2017

Vor rund 30, 40 Jahren war der Begriff Individuation (Ichwerdung, Selbstfindung, Selbstverwirklichung) ein Schlüsselbegriff, nicht nur im psychologischen, sondern auch im pädagogischen Diskurs.  [mehr]

Serie

Höflichkeit wird zu Herzenstakt

Von  Jean-Claude Lin, Juni 2017

Es ist erstaunlich, ja zuweilen erschütternd, welch weitreichende Folgen eine unscheinbare, alltägliche Handlung manchmal haben kann. [mehr]

Forum

Autorität

Von  Rosemarie Wermbter, Mai 2017

Autorität – dieser Begriff kann durchaus zwiespältige Gefühle hervorrufen. Schließlich will der Erwachsene ein selbstbestimmter Mensch sein, nicht abhängig und manipuliert von anderen.  [mehr]

Forum

Digital atemlos

Von  Heide Mende-Kurz, Mai 2017

In der Natur gibt es keine digitalen Prozesse, denn alle Naturvorgänge sind kontinuierlich, strömend, rhythmisch, lebendig.  [mehr]

Standpunkt

Mensch – tanze!

Von  Henning Kullak-Ublick, Mai 2017

Die Vögel singen, die Bäume blühen, die Bienen summen, die Maulwürfe buddeln, der Zaunkönig traut sich aus dem alten Holzstapel hervor und die Eichhörnchen flitzen über die Bäume – Frühling! ... und ich bin unendlich dankbar und glücklich darüber! 1962 erschien der Ökobestseller »Der stumme Frühling« von der Biologin Rachel Carson, dessen Titel mich immer noch schaudern lässt: Was, wenn der Frühling wirklich einmal stumm bliebe? [mehr]