Zeit

Der Lehrer ist ein Zeitkünstler

Von  Christof Wiechert, Dezember 2016

Unterricht zu gestalten ist eine Kunst. Das Medium, mit dem der Erziehungskünstler arbeiten muss, ist die Zeit. Sie lässt sich verdichten und ausdehnen, knoten und lösen. Das harmonische Verhältnis zwischen beidem macht einen wesentlichen Teil der Erziehungskunst aus, so Christof Wiechert, langjähriger Klassenlehrer und ehemaliger Leiter der Pädagogischen Sektion am Goetheanum. [mehr]

Zeit

Zeit – ein lebendiger Organismus

Von  Andreas Neider, Dezember 2016

Die Zeit hat für uns Menschen etwas Geheimnisvolles an sich, das sich nur schwer enträtseln lässt. Einerseits scheint sie uns ständig zu entrinnen, denn wir können sie nicht anhalten. Was eben noch gegenwärtig war, ist im nächsten Moment bereits Vergangenheit. Aber das, was noch vor uns liegt, können wir auch nicht greifen, es ist unbestimmt und wie in Nebel gehüllt. Zuweilen treffen uns Ereignisse völlig unerwartet und sind mit Freude oder aber mit Leid verbunden. Wirklich greifbar erscheint uns nur der gegenwärtige Augenblick, aber so flüchtig, dass er uns ständig zu entgleiten scheint. [mehr]

Zeit

SLOW!

Von  Günther Dellbrügger, Dezember 2016

Das Credo der Moderne ist »mehr, größer, schneller« Diese Maxime des Handelns hat das Wesentliche, hat Mensch und Natur aus dem Auge verloren. Doch überall regt sich dagegen Verweigerung, sei es als bewusster Protest oder in der unbewussten Form vielfältiger Krankheitssymptome. »Small is beautiful« oder »Weniger ist mehr« sind schon lange Ausdrücke dieser Gegenbewegung. Heute steht das englische »Slow« als Chiffre für eine weltweite Bewegung, die alle Bereiche des Lebens ergreift. [mehr]

Zeit

Individuelle Übergänge. Ein Aufruf zur Beobachtung

Von  Christian Boettger, Dezember 2016

Es gibt viele Vorurteile der Waldorfpädagogik gegenüber, die in erster Linie aus Verkürzungen entstanden sind oder entstehen.  [mehr]