30 Jahre OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE

Von K.-H. Tritschler, Dezember 2017

Gestartet war der erste blaue OMNIBUS auf der dokumenta 8 (1987) in Kassel. Die Initiative schließt an Joseph Beuys an, der 1971 die »Organisation für direkte Demokratie durch Volksabstimmung« ins Leben gerufen hat.

Zur Überraschung der Gäste war nun das Bild der Waage über dem runden Tisch präsent, an dem sie sich an den Ausgangspunkt von vor 30 Jahren erinnerten: ein meterlanges Brett, in einer labilen Schlinge, mit dem Omnibusmodell auf der einen und 30 brennenden Kerzen auf der anderen Seite. Man konnte da an Joseph Beuys denken: »Der Pharao im Geiste spricht - erhebe dich im Gleichgewicht«. Es ist das altägyptische sema-tawy (Vereinigung der Gegensätze).

Zwischen dem Denken und Wollen entwickelt sich im Zutrauen auf das Selbst die Fähigkeit – im Gespräch – die diffuse Stimmung der eigenen Seele an der Idee zur Klarheit zu bringen. Dadurch erhält die Bewusstseinsarbeit am OMNIBUS ihren Sinn.

Die Erfahrung mit einer 17-jährigen Waldorfschülerin, die in den Sommerferien 2002 für zwei Wochen im OMNIBUS mitgefahren ist, führte zu einer dauerhaften Praktikumsstelle. Zahlreiche junge Menschen haben bisher dieses Angebot wahrgenommen. Auf dem Arbeitstreffen in Wiesbaden wurden die Erzählungen von ehemaligen Mitfahrern, die nach der selbst organisierten »Wo-lang?« Konferenz an der Alanus-Hochschule einen zweiten, experimentellen Omnibus gestartet haben, als eine ganz besondere Flamme erlebt, die in der Zusammenarbeit der Generationen das Gleichgewicht für die weitere Arbeit in Bewegung hält.

Gemeinsam wurde neben dem blauen OMNIBUS, der sich heute als ein Kunstwerk im »Erfahrungsfeld der Sinne und des Denkens« im Schloss Freudenberg befindet, zukunftsweisend ein 30 Jahre alter Gingkobaum gepflanzt.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Nachhaltiges Banking mit positiver Wirkung - Triodos Bank finanziert 277 Bildungsinitiativen

Die Triodos Bank zeigt in ihrem aktuellen Wirkungsbericht, dass Geld mehr kann als nur eine finanzielle Rendite zu erwirtschaften. Für jeden Sektor,... [mehr]

Die erste Semana española 2017: Ein voller Erfolg!

An der Akademie für Waldorfpädagogik in Mannheim fand vom 20.-24.3.2017 die erste Semana española für Spanischlehrer und Studenten unter der Leitung... [mehr]

Bundesgerichtshof vereitelt Anschlag auf Gemeinnützigkeit

Der Bundesgerichtshof hat am 16. Mai über die Rechtsbeschwerde eines mehrere Kindertagesstätten betreibenden Vereins entschieden, mit der dieser sich... [mehr]

Waldorflehrer: »Das fordert und erfüllt mich«

Die Waldorfschulbewegung ist fast 100 Jahre alt und nach wie vor beliebt. Jedes Jahr werden allein in Deutschland bis zu fünf neue Schulen gegründet.... [mehr]

Kinderarmut: In 13 Bundesländern gestiegen, in dreien zurückgegangen

Fast jedes fünfte Kind in Deutschland wächst in einer armen Familie auf. Die regionale Verbreitung und die aktuelle Entwicklung unterscheiden sich... [mehr]

Waldorf weltweit 2017

Soeben ist das neue internationale Verzeichnis von Waldorfeinrichtungen erschienen, das von den führenden Waldorfverbänden herausgegeben wird. [mehr]

Bayern: Waldorfschüler vernetzen sich

Die Landesschülervertretung (LSV) der bayerischen Waldorfschulen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Schüler in diesem Bundesland zu vernetzen und... [mehr]

Eurythmy in Progress – Von der Kunst Kunst zu machen

Es kommt eine neue Bewegung in die Lande und in die Eurythmie: »Eurythmy in Progress« heißt eine frische, internationale Initiative für künstlerische... [mehr]

Online-Petition: Digital-KITA? - NEIN!

Die deutschen Waldorfkindergärten haben eine Online-Petition gegen die Digitalisierung der Kindheit gestartet und bitten um Unterstützung. [mehr]

Treffer 41 bis 50 von 768

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >