Auszeichnung für Integrative Waldorfschule Emmendingen

Der Besuch des Behindertenbeauftragten ist Teil einer »Inklusionstour«, die Hüppe durch mehrere Bundesländer führt. Ziel der Kampagne ist es, für mehr Inklusion zu werben.

An der Integrativen Waldorfschule werden 280 Schüler, davon 48 mit Behinderung und besonderem Förderbedarf, gemeinsam unterrichtet. Die Schule führt derzeit drei Klagen gegen das Land Baden-Württemberg, weil das Kultusministerium Zuschüsse für besondere Förderung gekürzt bzw. nicht bewilligt hat.

Quelle: Badische Zeitung