Deutscher Lehrerpreis 2011 geht an Waldorflehrer

Sechzehn Lehrer und sechs Pädagogen-Teams sind am Mittwoch im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnet worden. Mit dem Preis werden vorbildliche Lehrer und innovative Unterrichtskonzepte geehrt. Er wird seit 2009 jährlich von der Vodafone Stiftung Deutschland und dem Deutschen Philologenverband vergeben.

Der Wettbewerb kennt zwei Kategorien: »Schüler zeichnen Lehrer aus« und »Unterricht innovativ«. Über die Gewinner entscheidet eine unabhängige Jury. Rund 2.200 Schüler und Lehrer haben dieses Jahr ihre Bewerbungen eingereicht.

Die hessische Philipp-Reis-Schule gewann den ersten Preis für die beste Unterrichtsidee.

Für ihren unermüdlichen Einsatz wurden Lehrer in der Kategorie »Schüler zeichnen Lehrer aus« geehrt. Der Preis sei für ihr offenes Ohr und dafür, dass sie sich weit über den Stundenplan hinaus engagierten, sagte Initiatorin Susanne Porsche. Bundesweit wurden 16 Lehrer ausgewählt, darunter auch der Berliner Waldorflehrer.

Deutscher Lehrerpreis

Quelle: dapd