Kongress: »Lernen durch Begegnung – Herausforderung Oberstufe«

Die vielfältigen Fragen und Herausforderungen der Oberstufe werden im diesjährigen Kongress des Bundes der Freien Waldorfschulen in Hannover bearbeitet. Dazu ist es hilfreich, einen Einblick in die zahlreichen Aktivitäten zu bekommen, die die Waldorf-Oberstufe auch heute schon durch neue Ansätze und Unterrichtsformen beleben. Dieser Vielfalt Raum zu Austausch und Diskussion zu geben, ist neben dem Arbeiten an den Entwicklungsgrundlagen des Jugendalters ein Hauptanliegen des Kongresses.

Die Aktualität des Themas in unseren Schulen zeigt sich an der Fülle und Vielfalt der Angebote. Zahlreiche Veranstaltungen werden parallel durchgeführt.

Der diesjährige Kongress soll als Ouvertüre zu einer längeren und intensiven Auseinandersetzung mit den Fragen der Jugendpädagogik und Oberstufengestaltung verstanden werden.

Der Bund der Freien Waldorfschulen, der Verband für anthroposophische Heilpädagogik, Sozialtherapie und soziale Arbeit und die Vereinigung der Waldorfkindergärten laden zu diesem Kongress zusammen mit dem Sprecherkreis des Bundeselternrates und dem Vorstand der Waldorf SV, im Bewusstsein einer gemeinsamen Verantwortung für eine zeitgemäße Waldorfpädagogik herzlich ein. Eine Spezialausgabe der Zeitschrift »Erziehungskunst« wird das Thema publizistisch begleiten. 

Der Kongress findet vom 30.09.-02.10.2011 in der Freien Waldorfschule Hannover-Maschsee statt. Informationen gibt es unter www.waldorfschule.de, wo man sich auch anmelden kann.