Neuer Master-Studiengang für Waldorfpädagogik in England

Wie die beiden Organisatoren mitteilen, wurde der Aufbau des neuen Studienganges bereits genehmigt und wird in naher Zukunft durch den Ausschuss der Universität formell bestätigt.

Der Studiengang ist für eine Vielzahl von unterschiedlichen Teilnehmern geeignet. Praktiker der Waldorfschulen haben die Möglichkeit, Erfahrungen, professionelle Einblicke und Fragestellungen mit »Mainstream-Kollegen« auszutauschen, die mehr über die Grundideen des waldorfpädagogischen Ansatzes erfahren wollen. Menschen mit einem pädagogischen Interesse an der Pflege und Heilpädagogik, haben die Gelegenheit, Forschungsfragen aus ihrer speziellen Perspektive beizutragen.

Der Masterstudiengang, der drei Jahre dauert, ist so aufgebaut, dass er in das Arbeitspensum voll ausgelasteter Lehrer und professioneller pädagogischer Fachkräfte passt. Pro Jahr wird es drei Präsenzkurse geben. Von den Teilnehmern wird erwartet, dass sie jedes Jahr zwei Studienarbeiten mit jeweils 4000 Wörtern vorlegen. Im letzten Jahr wird eine umfangreiche Abschlussarbeit geschrieben. Als Titel wird ein MA in Pädagogik (Waldorfpädagogik) vergeben.

Mehr Informationen zum Inhalt der Module und zu den Aufnahmekriterien wird es nach der offiziellen Genehmigung des Studiengangs geben.

Quelle: nna