Aufs Ganze gehen

Von Klaus Weißinger, März 2018

Das Faust-Festival an der Waldorfschule Ismaning 2019.

Foto: © Jonas Ribitsch

Für das FAUST-Festival 2019 suchen wir sieben zwölfte Klassen, die mit uns aufs Ganze gehen und den ganzen »Faust« spielen wollen. An der Rudolf-Steiner-Schule in Ismaning bei München hatten schon beim Faust-Festival 2014 sechs Klassen aus ganz Deutschland gezeigt, dass Zwölftklässler das bedeutendste deutschsprachige Theaterstück aufzuführen in der Lage sind – unter Beifalls­stürmen des Publikums.

Goethes »Faust« ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Welcher Dichter kann von sich behaupten, dass er über 60 Jahre an einem einzigen Theaterstück gearbeitet hat? Zu welcher Dichtung gibt es mehr als 10.000 Veröffentlichungen? Auf der einen Seite zeigt dies, dass der Zugang zu dem Stück nicht leicht ist, auf der anderen, wie lohnenswert und zeitgemäß es ist, sich mit Themen zu beschäftigen wie der Entwicklung des Individuums in seinem Umfeld, die bewusste Auseinandersetzung mit dem Bösen, die Geldfrage, die Spaßgesellschaft, Erotik, Liebe und vieles mehr.

Den ganzen »Faust« ungekürzt auf die Bühne zu bringen, überfordert in der Regel ein Theaterensemble: Die Gesamt-Spieldauer beträgt rund 14 Stunden. Es dauert viele Monate, bis das Stück einstudiert ist, die Produktion ist aufwendig und kostspielig – bei Peter Stein kostete die Inszenierung 15 Millionen Euro. Deshalb spielt man oft nur »Faust I« oder kürzt »Faust II«, wobei dessen Komplexität häufig verloren geht. Das »Faust-Festival« bietet im Rahmen eines Großprojekts von waldorf100 nun den ganzen »Faust« an, aufgeführt an sieben aufeinanderfolgenden Abenden und Vormittagen (täglich zwei Aufführungen). Das Besondere und Einzigartige daran ist, dass die sieben Teile des Stückes von sieben verschiedenen zwölften Klassen von sieben verschiedenen Waldorfschulen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum gespielt werden.

Um beim »Faust-Festival« mitmachen zu können, ist eine qualifizierte Bewerbung für die Teilnahme durch die künftige zwölfte Klasse mit ihrem Klassenbetreuer und Regisseur (falls schon vorhanden) erforderlich. Bewerbungsbeginn ist Ende Januar 2018; Bewerbungsschluss ist Ende März 2018. Danach Teilnahmeverlosung und Auslosung der Akte. Vom 21. bis 23. September 2018 findet ein obligatorisches Vorbereitungstreffen statt. Aufführungszeitraum ist der 23. Februar bis 2. März 2019.

Weitere Informationen und Details: www.faust-festival.de | www.waldorf-100.org

Folgen