Pädagogik auf Trümmern

Von Bernd Ruf, Oktober 2009

Die »Freunde der Erziehungskunst« helfen traumatisierten Kindern in Gaza

Freunde der Erziehungskunst: Notfalleinsatz in Gaza

Zur Jahreswende 2008/09 erschütterten kriegerische Auseinandersetzungen den Gaza-Streifen. Die dreiwöchigen Kämpfe forderten etwa 1.400 Menschenleben, darunter auch viele Kinder. Über 5.500 Menschen wurden schwer verletzt. 22.000 Häuser und fast die gesamte Infrastruktur des Gaza-Streifens wurden zerstört. 80 Prozent der etwa 1,2 Millionen Einwohner leben seither unterhalb der von der UNO festgelegten Armutsgrenze, davon sind über die Hälfte Kinder unter 15 Jahren. Über den Gaza-Streifen ist nach wie vor eine Blockade verhängt. Die Versorgung erfolgt größtenteils über die mehr als 2.000 illegalen Tunnel im Grenzgebiet zu Ägypten.

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Oktoberausgabe 2009 der Erziehungskunst.

Folgen