Altersgemäß Kreuzen

Von Vera Lohse, Juni 2014

Dieses umfassende Werk zum Handarbeitsunterricht in der 4. und 5. Klasse an Waldorfschulen ist eine wahre Fundgrube an Ideen und hilfreichen Erklärungen, sowohl für die erfahrene Handarbeitskollegin als auch für Studierende und Berufseinsteiger. Es gehört zu der von der Pädagogischen Forschungsstelle Kassel herausgegebenen Schriftenreihe zum Handarbeitsunterricht.

Das vorliegende Buch ist das Ergebnis jahrelanger Zusammenarbeit erfahrener Kolleginnen. Die Herausgeberin Anette Sigler hat die Arbeit meisterhaft koordiniert und organisiert.

Die Autorinnen stellten sich die Frage, weshalb von den vielen Sticksticharten lediglich der Kreuzstich und das Handnähen im Handarbeitsunterricht der 4. Klasse noch zur Anwendung kommen und untersuchten deshalb, welche grundlegenden Aspekte es für die Auswahl eines Handarbeitsthemas in dieser Altersstufe gibt. Das Kreuzen ist das übergeordnete altersgemäße Motiv und kann auf sehr verschiedene Art bearbeitet werden. In dem Buch wird das Flechten hervorgehoben, das eine wunderbare Erweiterung des üblichen Spektrums bietet.

Begeistert haben mich die unterschiedlichen Aufsätze zur Unterrichtspraxis. Hier geben die Autorinnen viele Denkanstöße zur Methodik und Didaktik und vermitteln grundlegendes Wissen zur Gestaltung. Gleichzeitig gewähren sie dem Leser Einblick in ihre Art, den Unterricht zu gestalten. Sehr interessant sind auch die beiden Aufsätze von Lehrerinnen, die an einer heilpädagogischen bzw. Schule für Lern- und Entwicklungshilfe tätig sind, weil sie eine völlig andere Perspektive zeigen. Die zahlreichen Abbildungen von Werkstücken bieten Anschauungsmaterial in vielen Variationen. Den Abschluss bilden praktische Hinweise zu verwendeten Materialien, zur Gestaltung des Elternabends und anregende Abbildungen von Nebenarbeiten.

Das Buch ist ein Schatz, nicht nur für die Handarbeitslehrerin.

Anette Sigler (Hrsg.): Kreuzen: Handarbeitsunterricht in der 4. und 5. Klasse an Waldorfschulen, Taschenbuch, 174 S., EUR 24,– Bildungswerk Beruf und Umwelt, Kassel 2013

Folgen