Besser werden – aus eigener Kraft!

Von Johannes Roth, Januar 2012

Die Arbeit an sich selbst als konstituierend für unser Mensch-Sein zu fordern, dafür hat Peter Sloterdijk mit seinem 2008 erschienenen Buch »Du musst dein Leben ändern« eine Bresche geschlagen.

Der Tübinger Philosoph Roland Kipke hat nun eine gediegene wissenschaftliche Arbeit vorgelegt, in welcher er die »Selbstformung« des Menschen systematisch untersucht. Dies unternimmt er an einem Vergleichsgegenstand, den in Erwägung zu ziehen die wachsende Zahl der Angebote und Anwendungen förmlich drängt: »Neuro-Enhancement«, die künstliche Optimierung des Menschen mittels biomedizinisch-technischer Verfahren (zum Beispiel Gedächtnis-, Konzentrations- und Glückspillen).

In einem ersten Angang entwickelt Kipke den Begriff der Selbstformung. Er zeigt das offensichtliche Versäumnis der philosophischen Teilbereiche, die diesen Forschungsgegenstand berühren. Bislang haben sie kein schlüssiges Konzept vorgelegt. Daraus ergibt sich für ihn als Desiderat der Selbstformung: die Philosophie der Person, der Freiheit, der Moral und des Glücks oder der Lebenskunst.

Anhand der so gefundenen Kategorien wird schlüssig gezeigt, inwiefern Selbstformung und Neuro-Enhancement ein ungleiches Paar sind: Neuro-Enhancment neigt »zu einem kurzfristig orientierten, eher auf isolierte Verbesserung abzielenden, insofern ›mechanistischen‹ Selbstverhältnis (…), Selbstformung hingegen zu einem wachstumsorientierten, auf Langfristigkeit angelegten, biographisch eingebetteten, insofern ›organischen‹ Selbstumgang«. Bedeutend scheint mir die anthropologische Konsequenz, die sich für Kipke ergibt: Der Mensch als »Homo formator sui ipsius«! Folgt hieraus nicht die Notwendigkeit eines differenzierten Menschenbildes, mit dem sich verstehen lässt, wer an wem bilden will und kann?

Die klare Gedankenführung, der gründliche Bezug zur vorhandenen Literatur, die vielen konkreten und plausiblen Lebensbezüge, die souveräne Begriffs- und Urteilsbildung machen dieses anspruchsvolle Buch zu einer bereichernden Lektüre.

Roland Kipke: Besser werden – Eine ethische Untersuchung zu Selbstformung und Neuro-Enhancement, kart. 317 S., EUR 44,–, Mentis Verlag, Paderborn 2011

Folgen