Nur vegetarisch oder schon vegan?

Von Sylvia Führer, September 2013

Die sympathische Fernsehmoderatorin und Journalistin Jumana Mattukat legt mit diesem authentischen Erfahrungsbericht ein spannendes Buch vor. Umgangssprachlich und humorvoll zeigt die Autorin ihre Erfahrungen mit der Umstellung auf komplett vegane Ernährung und schildert, wie ihre Familie darauf reagiert und – teilweise – auch selbst daran teilnimmt. – Der freilassende Umgang mit ihren Kindern, deren Gesundheit und ein gutes Verhältnis ihrer Familie zur Mitwelt sind Jumana Mattukat das Allerwichtigste. Tatkräftig und oft mit erheblicher Akrobatik stellt sie sich den sozial herausfordernden Situationen, die sich aus der ungewohnten Ernährung ergeben. Zwischen den Zeilen lesen wir in ihrem Buch fast ebenso viel über Toleranz und Organisationsgeschick wie über die von ihr persönlich bevorzugte vegane Kost. Trotz der damit verbundenen vielen »Extrawürste« sei in ihrer Familie mit der Zeit die Zusammengehörigkeit sogar gewachsen!

Wie auch immer man sich als Leser ernährt: Fest steht, dass man nach der Lektüre des Buches manches mit anderen Augen sieht. Tierische Erzeugnisse wird man jedenfalls bei so viel vorgelebter Tierliebe kaum noch achtlos zu sich nehmen, viel eher zumindest voller Dankbarkeit.

Jumana Mattukat: Mami, ist das vegan?, 160 S., brosch., EUR 16,90, J. Kamphausen Verlag, Bielefeld 2013