Spirituelles Verständnis des Herzens

Von Philipp Busche, Alper Willführ, Oktober 2020

Im Kontext der anthroposophischen Medizin wurde früh die Frage aufgeworfen, wie eine ganzheitliche Betrachtung des Herzens neben der physischen auch die seelische und geistige Wirksamkeit berücksichtigen könnte.

Husemann baut in seinem Buch auf den Forschungsergebnissen seiner anthroposophischen Kollegen auf und setzt diese und die Ideen Rudolf Steiners durch seine eigenen Erkenntnisse in Beziehung zu den Forschungsarbeiten des Physiologen Arthur Guyton und des Anästhesisten Branko Furst.

Der Autor beschreibt phänomenologisch in den ersten vier Kapiteln die Entwicklung des Herz-Kreislauf-Systems, die Blutbewegung als Ursache der Herzfunktion und den Zusammenhang des Seelenlebens mit der Kreislaufmodulation bis hin zur Bedeutung des Herzens als Organ des menschlichen Ich. Er geht auf den Zusammenhang der Herz-Kreislauf-Funktion mit verschiedenen Tätigkeiten des Menschen ein. Dabei betrachtet er u.a. das Herz als Gleichgewichtsorgan, stellt anhand von Ultraschallbildern die Auswirkung des Sprechens auf das Blut dar, um dann anhand der Medici-Kapelle »die drei Säulen jeder Kultur – Wissenschaft, Kunst und Religion« zusammenzubringen. Schließlich behandelt er die Beziehung des Teils und des Ganzen anhand verschiedener Organe und beim Verhältnis von Wahrnehmung und Denken.

Das Werk ist teils Lehrbuch, teils Fachbuch. Dadurch liest sich manches voraussetzungslos, anderes ist nur mit der Kenntnis der Anthroposophie verständlich. Beim unmittelbaren Lesen scheint, gerade im zweiten Teil, ein roter Faden nicht erkennbar. Wer den Autor kennt oder mit Vorwerken vertraut ist, kann allerdings einen musikalischen Aufbau ähnlich einer achtstufigen Tonleiter entdecken, wobei sich in jedem Kapitel eine intervallähnliche Qualität heraushören lässt.

Mit einem Oktavcharakter schließt Husemann, indem er die zuvor gedanklich ausgearbeiteten Gesichtspunkte auf eine neue Ebene bringt. Er endet mit der Entwicklung einer Art »spiritueller Physiologie«, der Verantwortung und des menschlichen Gewissens.

Das Buch bietet eine Weiterentwicklung der Herz-Kreislauf-Physiologie unter Einbeziehung der anthroposophischen Medizin. Es eignet sich für Menschen, denen ein spirituelles Verständnis des Herzens ein Herzensanliegen ist.

Armin J. Husemann: Die Blutbewegung und das Herz, 187 S., geb., EUR 39,–, Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 2019

Folgen