Zirkuswerkstatt

Von Hella Kettnaker, April 2010

Falls Sie sowieso schon infiziert sind oder aber zu denen gehören, die erstmal für sich selbst ausprobieren wollen, was Spaghetti und Diabolos miteinander zu tun haben, liegen Sie mit diesem Buch auf jeden Fall richtig.

Es ist aus der Praxis entstanden und für die Praxis bestimmt. In der kurzen Einführung wird eindrücklich beschrieben, welche Aspekte gerade für Kinder und Jugendliche die Zirkusarbeit so wichtig und nützlich machen. Wer nur einen Nachmittag (Kindergeburtstag) gestalten möchte, findet genauso Anregungen wie jemand, der eine Zirkus-Woche oder gar eine AG über ein ganzes Jahr anbieten will. Dabei werden verschiedene Zirkusdisziplinen in ihrer Übfolge so gut beschrieben und mit Fotos illustriert, dass alles ohne große Mühe, zumindest theoretisch, nachvollzogen werden kann.

Wichtig sind Hinweise zur musikalischen Umrahmung der Zirkusnummern. Wie schnell kann man eine Aufführung von Laien mit Musik von der CD erschlagen und wie viel besser passt Live-Musik zu einem Kinder- und Jugendzirkus. Abgerundet wird die Ideenvielfalt mit altersgerechten klassischen und neuen Clownsnummern.

Lust aufs Spielen machen die vielen farbigen Fotos im Buch, die Übungsabläufe nachvollziehen und Aufführungshighlights illustrieren. Im Anhang finden sich weiterführende

Literatur- und Musikhinweise und Adressen. Robert Eisele war Schüler an der Scuola Dimitri im Tessin. Heute leitet er als Clown Robert den Jugendzirkus »Ragazzi« in Müllheim/ Baden. Birgit Hartmann-Eisele ist Lerntherapeutin und arbeitet im Zirkus mit.

Robert Eisele / Birgit Hartmann-Eisele: Zirkuswerkstatt: Ideen, Tricks und Techniken für kleine und große Zirkusprojekte. 237 S. mit 200 farb. Fotos, geb., EUR 24,90. AT Verlag, Basel 2009

Folgen