Spielend Rechtschreiben

Von Magdalena Linnepe-Palm, Februar 2016

»An diesem Dezember Tag lekt Willi Brand einen Krantz nieder und dan, ohne vorwahnung läst er sich auf die kniee falen«, schreibt Johannes, 9. Klasse, in seinem Epochenheft.

Solch ein Satz eines Neuntklässlers ist keine Seltenheit, und doch stellt er eine Herausforderung für Eltern, Lehrer und nicht zuletzt für den Schüler dar. Die Mutter ist verzweifelt. Sie hat schon so viele Rechtschreibtrainer gekauft, aber nichts hilft. Auch die Lehrerin ist ratlos. Einige Schüler schreiben sicher, andere fehlerhaft. Wenn sie in der 9. Klasse Rechtschreibung wiederholt, langweilen sich die einen. Und warum sollten sie die anderen ausgerechnet jetzt verstehen?

Und Johannes? Der findet das trocken. Das hat ihm noch nie Spaß gemacht. Klar würde er gerne richtig schreiben können, aber der Weg ist so mühsam und verworren. Wie könnte man anders Rechtschreiben lernen?

Swantje Goldbach, selber Waldorfschülerin und Gründerin der Berliner Reformnachhilfeschule »Lernwerk«, hat schon Hunderten von Kindern und Jugendlichen wie Johannes dabei geholfen. Nach fast 20 Jahren Praxis hat sie ihre Ideen und Erfahrungen in einem Buch zusammengefasst. Ihr Ansatz ist es, bildhaft und zugleich strukturiert die Regeln der deutschen Rechtschreibung zu vermitteln. Dabei nähert sich Goldbach den Phänomenen weniger aus linguistischer Sicht. Mit überraschenden, einfachen Tricks werden orthografische Scheinriesen zu zahmen Tierchen, die sich mühelos einfangen lassen.

Sind die Regeln erstmal verstanden, werden sie auf Karteikarten übersichtlich und verständlich notiert. Nun kann der Schüler mit diesen Karten die verschiedensten Spiele spielen, um die Regeln zu wiederholen und schließlich zu erlernen. Dann erst kann er sie anwenden und seine eigenen Texte Korrektur lesen. Das ist kurzweilig, erfolgreich und dadurch motivierend.

»Anders Rechtschreiben lernen« erklärt Lehrern wie Eltern, warum manche Kinder mühelos richtig schreiben und andere nicht. Es gibt eine Fülle von Anregungen für den Sprachlehreunterricht von den Anfängen bis in die Oberstufe, von der Einführung der Vokale bis zu den Kommaregeln. Und nicht zuletzt gibt es auch Eltern rechtschreibschwacher Kinder Hinweise, wie sie ihr Kind auf dessen Weg begleiten und unterstützen können.

Swantje Goldbachs kurzweiliger, praxisbezogener Ratgeber ermöglicht einen neuen, ganz anderen Blick auf die Vermittlung von Rechtschreibung.

Swantje Goldbach: Anders Rechtschreiben lernen: Oder warum das kleine Ischiglichsambar im grünen Haus wohnt, geb., 192 S., EUR 17,90, Lernimpuls Verlag, Berlin 2014

Folgen