Editorial

Über die Krise hinaus

Von  Mathias Maurer, Mai 2021

An den Waldorfschulen ist unter Erwachsenen, Eltern und Lehrkräften das Spektrum der Haltungen und Meinungen zu den Pandemiemaßnahmen so unterschiedlich wie in der gesamten Gesellschaft. Wenn dem nicht so wäre, lebten wir in einer pädagogischen Provinz und nicht in der Wirklichkeit.  [mehr]

Forum

Warum scheitert und wie gelingt »Selbstverwaltung«?

Von  Karl-Dieter Bodack, Mai 2021

Immer mehr Menschen schließen sich in Vereinen, Bürgerinitiativen, freien Schulen oder Start-ups zusammen: Sie wollen selbstgesteckte Ziele erreichen und ihre Ideale verwirklichen. Anthroposophische Einrichtungen gelten als Pioniere, sie versuchen seit Beginn ihres Bestehens, »Selbstverwaltung« zu praktizieren. Für viele Mitwirkende bringt sie Enttäuschungen mit sich, in manchen Fällen scheitert sie sogar in der gesamten Einrichtung. Warum?  [mehr]

Serie

Der Fähigkeit zur Polarisierung begegnen. Mut zu Verwandlungen in der Mittelstufe

Von  Claus-Peter Röh, Mai 2021

Wenn sich junge Menschen in der Mittelstufe aus dem »Goldgrund« der Kindheit lösen und starke seelische Verwandlungen durchleben, fordern sie auch die Erzieher zur Verwandlung heraus. Zur Entfaltung des persönlichen Empfindungslebens beim Übergang ins Jugendalter gehört auch die zunehmende Fähigkeit, zu polarisieren. [mehr]

Kolumne

Halte deine Phantasie lebendig!

Von  Sven Saar, Mai 2021

Rudolf Steiners Erster Lehrerkurs – Der vierzehnte Tag. [mehr]

Erziehungskünstler

Rhythmus ist Leben

Mai 2021

Carola Edelmann arbeitet seit vielen Jahren als Rhythmische Masseurin in eigener Praxis. Bis in die Art ihrer Beschreibung wird etwas von der therapeutischen Qualität dieser Behandlung, die ursprünglich auch von Schulärzten nach Angaben von Ita Wegman und Margarethe Hauschka an Waldorfschulen Anwendung fand, spürbar. [mehr]

Aus der Forschung

Ich im Digitalen?

Von  Salvatore Lavecchia, Mai 2021

Ich begegne einem Menschen. Ich nehme ihn als ein anderes, mir fremdes Ich, aber auch gleichermaßen als ein ich-begabtes Wesen wahr, wie ich eines bin. Diese elementare Wahrnehmung des anderen Ich ereignet sich augenblicklich jenseits von Gebärden, Lauten, Worten, Bildern und Gedanken. Ohne dieses Ereignis wäre Begegnung nicht im eigentlichen Sinne menschlich. [mehr]

Standpunkt

Marke und Qualität

Von  Stefan Grosse, Mai 2021

Waldorf ist seit den frühen 1980ern eine eingetragene Marke. Marken haben einen hohen Wiedererkennungswert und eine gleichbleibende Qualität, Letzteres vor allem dann, wenn sie im Premiumsegment verortet sind.  [mehr]

Aus dem Unterricht

Die Zwillingsklassen

Von  Timo Nattermann, Mai 2021

Ein neues pädagogisches Modell an der Waldorfschule Vaihingen/Enz. [mehr]

Frühe Kindheit

Erziehen ohne Schimpfen?

Von  Christiane Kutik, Mai 2021

Keiner will es. Niemand profitiert davon. Und dennoch geschieht es: Schimpfen. Geschimpft wird überall, wo Kinder sind. In der Familie, in Erziehungseinrichtungen oder wenn irgendjemandem irgendetwas nicht passt. [mehr]

Junge Autoren

Klimabuch – »Vergleichsweise klimafreundlich«

Mai 2021

Was ist klimafreundlicher? Ein Haus mit Holz oder mit Gas zu heizen? Ein Buch zu lesen oder zwei Stunden einen Film zu streamen? Vier ehemalige Waldorfschüler haben sich genau diese Fragen gestellt.  [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 3495

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen