Sachbuch

Katastrophenbericht von der Medienfront

Von  Ute Hallaschka, Juni 2020

Das Buch ist eine Offenbarung: Die beiden Erzieher und Sozialarbeiter berichten aus der Insula, einem Reha-Zentrum im bayerischen Bischofswiesen, das ursprünglich für übergewichtige Kinder und Jugendliche gegründet wurde.  [mehr]

Sachbuch

Digitale Sackgasse

Von  Christian Boettger, Juni 2020

Im Augenblick vergeht kein Tag, an dem in den Medien nicht über Fragen der Digitalisierung gesprochen oder geschrieben wird. Andreas Neider legt zu diesem Thema nun ebenfalls ein Buch mit sechs Beiträgen vor. [mehr]

Sachbuch

Hört Ihr zu?

Von  Thomas Maschke, Juni 2020

Aus der Fülle pädagogischer Ratgeber ragen wenige heraus. Es sind solche, die eine fragende, unkonventionelle, im besten Sinne originelle Haltung einnehmen und damit die pädagogischen Handlungsmöglichkeiten erweitern. [mehr]

Sachbuch

Hoffnung – ein Missverständnis

Von  Ute Hallaschka, Juni 2020

Der amerikanische Bestsellerautor Jonathan Franzen gehört zu den wichtigsten Stimmen im gesellschaftlichen Disput. Für seine Haltung zum Thema Klimawandel wird er heftig angefeindet, beschimpft und diffamiert. [mehr]

Sachbuch

Das Leben des Paulus, anschaulich erzählt

Von  Johannes Roth, Juni 2020

Die Biographie des Saulus von Tarsus, der als Apostel Paulus das Christentum in Kleinasien und schließlich in Europa verkündete und in der Folge zahlreiche Gemeinden gründete, ist von Gegensätzen und dem einen zentralen Licht-Ereignis geprägt, das den gesamten folgenden Verlauf bedingte.  [mehr]

Sachbuch

ADHS – ein vages Konstrukt

Von  Henning Köhler, Juni 2020

Matthias Wenke befasst sich aus phänomenologischer und individualpsychologischer Sicht mit der Mode-Diagnose Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts)-Syndrom (AD(H)S) und kommt zu dem Ergebnis, dass sie auf wissenschaftlichen Fehlschlüssen beruht. [mehr]

Erziehungskünstler

Traumata therapieren. Fragen an Barbara Schiller, geschäftsführender Vorstand von stART international

Juni 2020

Nach ersten Erfahrungen in der notfallpädagogisch-therapeutischen Arbeit im Libanon in den Jahren 2006 und 2007 gründete eine Gruppe von Waldorfpädagogen und anthroposophischen Therapeuten, zu denen auch Barbara Schiller gehörte, den Verein stART international – emergency aid for children. Dieser war seither in mehr als 150 Kriegs- und Katastrophengebieten, um traumatisierten Kindern zu helfen. Die Einsatzanlässe haben sich inzwischen auf Not- und Katastrophenhilfe, Integrations- und Friedensarbeit erweitert. [mehr]

Aus dem Unterricht

Das Geheimnis der Seifensieder. In der 12. Klasse der Freien Waldorfschule Diez wird Seife hergestellt

Von  Sebastian Sänger, Juni 2020

Rudolf Steiner betont an mehreren Stellen, dass Schüler Einblick in industrielle Prozesse erhalten sollen. Dafür bietet sich die Seifenherstellung an, da das Endprodukt »Seife« im täglichen Leben Verwendung findet. Das im Experiment selbst erzeugte Produkt kann tatsächlich und real ausprobiert und verwendet, gegebenenfalls auch verschenkt werden. [mehr]

Standpunkt

Listen to …

Von  Henning Kullak-Ublick, Juni 2020

Drei Jahre nach seinem Tod erschien 2019 das Album Thanks for the Dance des kanadischen Dichters, Malers und Musikers Leonard Cohen.  [mehr]

Kolumne

Ganz von Herzen

Von  Sven Saar, Juni 2020

Rudolf Steiners erster Lehrerkurs – der fünfte Tag. [mehr]

Treffer 41 bis 50 von 3260

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen