Das Urteil unter der Grasnarbe

Von  Claus-Peter Röh, Dezember 2011

Es geschah in den Gründungsjahren unserer Schule. Wiederholt klagte die 3. Klasse über das Verhalten der Viertklässler: »Sie nehmen uns den Ball weg! – Sie stören uns beim Balancieren! – Sie suchen immer Streit!« Als Klassenlehrer versuchte ich, zunächst zu beruhigen: »Ich werde mit der 4. Klasse und mit ihrer Lehrerin sprechen. Ich mag die Schüler der Vierten und ihr werdet sehen, dass es sich bald ändern wird.« Viele Schüler stimmten spontan – vielleicht eher mir zuliebe – zu, einige reagierten verstimmt oder brachten ihren Unmut zum Ausdruck: »Niemals werden die sich ändern!« [mehr]

In einer Wolke von Vorurteilen

Von  Karl-Martin Dietz, Dezember 2011

Einsamkeit, Entfremdung und Isolierung sind Merkmale unserer modernen Gesellschaften. Sympathie und Antipathie werden häufig nur benutzt, um Menschen zu manipulieren. Um den anderen verstehen zu können, müssen wir ihm zweckfrei begegnen und die eigenen Maßstäbe zurückstellen. [mehr]

Die Sinnesorgane der Seele

Von  Olaf Koob, Dezember 2011

Sympathie und Antipathie erachten wir als so selbstverständlich, dass wir nicht mehr viel darüber nachdenken, obwohl sie einen wesent­lichen Teil unseres Alltagslebens und -handelns bestimmen. Olaf Koob, langjähriger Schularzt, zeigt, wie sie verwandelt werden müssen, um zu einem richtigen Verständnis des menschlichen Miteinanders und einer wirklichen Menschenerkenntnis zu gelangen. [mehr]

Sympathie und Antipathie in der Erziehung

Von  Monika Kiel-Hinrichsen, Dezember 2011

Lassen sich Eltern lediglich von Sympathie und Antipathie leiten, werden sie leicht zu einem Spielball von Emotionen – ihren eigenen und denen ihrer Kinder. Viel wichtiger sind Empathie, Besonnenheit und das Wissen darum, was wann an der Zeit ist. [mehr]

Standpunkt

Occupy Brandenburg

Von  Henning Kullak-Ublick, Dezember 2011

Am Samstag, dem 18. Dezember 2010 begann der »Arabische Frühling«, nachdem sich einen Tag zuvor der Tunesier Mohamed Bouazizi selbst angezündet hatte, um gegen die Polizei- und Behördenwillkür seines, bei uns hauptsächlich als billiges Urlaubsziel bekannten Landes zu protestieren. Seine Tat brachte Tunesien in Aufruhr.  [mehr]

Frühe Kindheit

Die Lichtspirale. Über das Adventgärtlein

Von  Gisela Stibill, Dezember 2011

Zu Beginn der Adventszeit 1959 lernte Gisela Stibill in dem anthroposophischen Kinderheim »Sonnenhaus« in Husum – es war mehr eine kinderreiche Familie denn ein Heim – das Adventgärtlein kennen. Sie schildert die Geschichte und beschreibt das Urbild dieser Gepflogenheit. [mehr]

Aus dem Unterricht

Das Eichhörnchen- und Waldsaatprojekt

Von  Helga Scholz, Dezember 2011

Schon im Kindergarten lernt jedes Kind, dass das Eichhörnchen Bucheckern und Eicheln sammelt und sie für die Notzeit im Winter vergräbt. Auf dieser Tatsache basiert folgendes Spiel und anschließende Aktion. [mehr]

Erziehungskünstler

Ein Licht in der Nacht. Der Erziehungskunst-Pionier Uwe Jacquet

Von  Sven Saar, Dezember 2011

Die Tage werden kürzer, das Licht weicht der Dämmerung und auf dem adventlichen Jahreszeitentisch dreht sich geräuschlos die Weihnachtslaterne. Der Engel fliegt in gelbem Licht, der Stern folgt ihm in tiefem Blau. Unter den sich bewegenden Himmelserscheinungen stehen still die Weihnachtsbilder, aus Scherenschnitten gefertigt: Maria allein im Dornwald, die Krippe, die Verkündigung an die Hirten, die Könige, auf den verheißenden Stern wartend, die Flucht nach Ägypten. [mehr]

Waldorf weltweit

Steiner im Indianer-Reservat

Von  Coernelie Unger-Leistner, Isabel Stadnick, Dezember 2011

Die Schweizer Bestsellerautorin Isabel Stadnick berichtet über das Projekt der ersten Waldorfschule in einem Reservat der nord­-amerikanischen Lakota-Indianer. Cornelie Unger-Leistner traf sie auf einer Lesereise und erfuhr, dass Steiners Weltbild vieles mit dem der Lakota gemeinsam hat. [mehr]

Waldorf weltweit

Asiatische Waldorftagung in Hyderabad

Von  Clara Aerts, Dezember 2011

Asien entdeckt die Waldorfpädagogik als Chance, die eigenen kulturellen Wurzeln mit der globalen Kultur zu verbinden. Die wachsende Nachfrage führt zu einer intensiven Suche nach Kindergärtnern und Lehrern, die diese Pädagogik selbstständig entwickeln können. [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 25

1

2

3

Nächste >

Folgen