Editorial

Was bildet den Menschen?

Von  Mathias Maurer, April 2019

Der Digitalpakt ist durch. Die Milliarden strömen. Die Zukunft der Bildung ist gerettet. Das digitale Klassenzimmer soll die Schüler nicht nur Industrie 4.0-kompatibel machen, auch gleich dem Lehrermangel und den Lernproblemen soll damit der Garaus gemacht werden.  [mehr]

Editorial

Künstlich oder künstlerisch?

Von  Mathias Maurer, März 2019

Die Kunst spielt in der Waldorfpädagogik eine große Rolle. Schon im Kindergarten, dann von der ersten Klasse ab wird gemalt, aquarelliert, plastiziert, gesungen und getanzt, es gibt die klassischen handwerklich-künstlerischen Fächer, wie Handarbeit, Schreinern, Kupfertreiben, Buchbinden, Schmieden, schließlich Musik, Eurythmie, Theater und Zirkus und vieles mehr.  [mehr]

Editorial

Ein Wäschetrockner für Herrn Dula

Von  Mathias Maurer, Februar 2019

Es gibt einige Glaubenssätze in Bezug auf das, was unser Wirtschaftsleben antreibt. Sie sind allesamt irrational – eine Eigenschaft, die man gemeinhin gerade nicht wirtschaftlichen Entscheidungen unterstellt. [mehr]

Editorial

Trau dich

Von  Mathias Maurer, Dezember 2018

Vertrauen ist ein Geschenk der Liebe. Gilt sie nicht bedingungslos, ist keine Liebe, kein Vertrauen. Es kommt einem pädagogischen Verrat gleich zu sagen: »Du musst Dir mein Vertrauen erst verdienen.« Mit Vertrauen lässt sich kein Handel treiben! [mehr]

Editorial

Nichts für Egoisten

Von  Mathias Maurer, November 2018

Rudolf Steiner hat eine Vielzahl von Angaben zu einer lebensnahen meditativen Praxis gemacht. Aber er hat auch betont: Mache keinen Schritt in der Erkenntnis verborgener Wahrheiten, ohne drei Schritte in der Vervollkommnung deines Charakters zum Guten zu tun.  [mehr]

Editorial

Weggucken

Von  Mathias Maurer, Oktober 2018

Nur diese Schuhe, nur diese Marke, nur dieses Modell! Nur diese Hose, nur dieses Top, nur diese Jacke! [mehr]

Editorial

Ratlos

Von  Mathias Maurer, September 2018

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat eine Studie veröffentlicht, in der Eltern- und Erziehungsratgeber und die dahinterstehenden Erziehungsstile seit 1945 untersucht werden.* Verfolgt man deren Verlaufskurve, wechseln sich autoritäre und liberale in schöner Regelmäßigkeit etwa alle zehn Jahre ab und könnten so auch als ein intergenerationelles Wechselbad der Beziehungen zwischen Großeltern, Eltern, Kindern und Enkelkindern gelesen werden, wobei die Feststellung überrascht, dass sich bestimmte Erziehungsstile über Generationen hartnäckig halten. [mehr]

Editorial, Waldorf100

Was war und ist

Von  Mathias Maurer, Juli 2018

Waldorf100 ist ein Mammutprojekt. Noch nie wurde ein solch gemeinschaftlicher Aufwand für ein Jubiläum in der Waldorfwelt betrieben. [mehr]

Editorial

Kosmische Heimat

Von  Mathias Maurer, Juli 2018

»Weißt Du, wie viel Sternlein stehen …« – ein Wiegenlied, das immer noch die Seelen von Groß und Klein berührt, denn es vermittelt das Gefühl von Geborgenheit, Aufgehoben- und Beheimatetsein als Mensch im Großen und Ganzen. Man kann das als kindliche Sentimentalität abtun.  [mehr]

Editorial

Überall fremd

Von  Mathias Maurer, Juni 2018

Das Buch »Papa, was ist ein Fremder?« von Tahar Ben Jelloun gehört an Frankreichs Schulen zur Pflichtlektüre.  [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 106

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen