Freiheit

Wind unter den Flügeln (C.-P. Röh)

Von  Claus-Peter Röh, Juli 2019

Das Ziel, jedem jungen Menschen eine Erziehung zur Freiheit zu ermöglichen, gehört zu den Charakteristika der Waldorfpädagogik. Gerade dort, wo in der Unter- und Mittelstufe die entscheidenden Entwicklungsimpulse im Willens- und Gefühlsbereich liegen, gilt es, Kräfte zu veranlagen, auf die eine spätere Freiheit im selbstbewussten, eigenständigen Denken bauen kann. [mehr]

Freiheit

In der Oberstufe: Erziehung zur Freiheit?

Von  Dirk Rohde, Juli 2019

»Das Kind in Ehrfurcht aufnehmen, in Liebe erziehen, in Freiheit entlassen.« So lassen sich sowohl die Waldorfpädagogik insgesamt als auch ihre Schwerpunkte in den ersten drei Jahrsiebten prägnant charakterisieren. [mehr]

Freiheit

Draußen oder drinnen – wo steckt die Freiheit?

Von  Wolf-Ulrich Klünker, Juli 2019

Freiheit meint ein Aufwachen des Ich im Lebensaugenblick, eine innere Präsenz, die das Potenzial hat, auf alle äußeren Bereiche zu wirken, mit denen es sich verbindet. [mehr]

Folgen