Frühe Kindheit

Ein sinn-voller Start in die Welt

Von  Philipp Gelitz, Juni 2020

In der Waldorfpädagogik der frühen Kindheit spielt die Entfaltung der Sinne eine überragende Rolle. Warum? Nur über sie lernt der Mensch seinen eigenen Körper und die Beschaffenheit der Welt kennen. Nur über die Sinne kommt das Kind auf der Erde an. [mehr]

Frühe Kindheit

Eine Feuerwehr für Familien

Mai 2020

Claudia Schüler ist Bereitschaftspflegerin. Sie nimmt Kinder auf, die in akuten Notsituationen sind und nicht in ihren leiblichen Familien bleiben können, bis sie ein neues Zuhause gefunden haben. Unser Gespräch fand in einer Pause statt – in Kürze wird ein neues Baby zu ihr kommen, das alle Aufmerksamkeit und Zuwendung benötigt. [mehr]

Frühe Kindheit

Die Würde des Kindes ist antastbar

Mai 2020

Das Grundgesetz ist in diesem Jahr 70 Jahre alt geworden. Artikel 1 besagt: »Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.« Kinderrechte sind Menschenrechte. Seit 1998 wacht die Kinderrechtskonvention der UN über ihre Einhaltung. Sie beinhalten als wesentlichen Bestandteil das Recht auf gewaltfreie Erziehung. Nun sollen die Kinderechte auch im Grundgesetz verankert werden. Im Gespräch mit Gabriele Pohl über Fragen, die sich an diese Initiative anschließen. [mehr]

Frühe Kindheit

Ewig ein schlechtes Gewissen. Beichte einer Waldorf-Mama

Von  Susanne Bregenzer, April 2020

Elternsein ist ja an sich schon anspruchsvoll. Aber Waldorfelternsein ist dann nicht mehr zu toppen. Was muss nicht alles erfüllt sein, damit man ungefähr dem Ideal entspricht? Susanne Bregenzer geht diesen Ansprüchen nach und dementiert sie auf leise Weise. Elternsein kann auch einfach nur schön sein – wenn man einmal sein schlechtes Gewissen hinter sich lassen kann. [mehr]

Frühe Kindheit

Sprechenlernen. Ein musikalisch-plastisches Meisterwerk

Von  Rainer Patzlaff, März 2020

Mit welchen Fähigkeiten kommt ein Kind auf die Welt? Noch vor 70 Jahren waren Wissenschaftler überzeugt, dass ein Embryo im Mutterleib zu keinerlei kognitiven Leistungen in der Lage sei, ja nicht einmal Schmerzempfinden habe. Das erwies sich bald als Fehlurteil; die Wissenschaft musste vollkommen umdenken. Wie kam es zu dieser epochalen Kehrtwende? [mehr]

Frühe Kindheit

Fürsorgliche Rabeneltern – oder geht es auch anders?

Februar 2020

Wir fragten den Erziehungswissenschaftler Albert Wunsch, wie es Eltern gelingen kann, nicht in die »Verwöhnungsfalle« zu tappen. [mehr]

Frühe Kindheit

Schneetreiben

Von  Lorenzo Ravagli, Januar 2020

Im letzten Jahrzehnt des vergangenen Jahrhunderts – das klingt heute schon so, als würde man eine Geschichte über das Mittelalter erzählen – pflegte ich mit meinen Kindern, die sich damals kurz vor der Pubertät befanden, hin und wieder zum Wintersport in die bayrischen Alpen zu fahren. [mehr]

Frühe Kindheit

Stillen tut gut

Von  Inge Heine, Dezember 2019

Von Wärme und Geruch geleitet findet das Neugeborene, wenn es auf dem Bauch oder der Brust der Mutter liegt, meist innerhalb der ersten halben Stunde nach der Geburt den Weg zur Brust. Erste Saugbewegungen stimulieren die Milchbildung und prägen das Saugverhalten des Kindes.  [mehr]

Frühe Kindheit

Mmh … lecker. Frühstück selbstgemacht

Von  Agnes Schütz, November 2019

In den letzten Jahrzehnten hat die Qualität der Lebensmittel stark abgenommen. Durch das Einbringen von Kunstdüngern und Pestiziden verliert unsere Nahrung an Wert. Kaum aufzuhalten sind die immer früher auftretenden und vielfältigen Nahrungsunverträglichkeiten oder Mangelerscheinungen.  [mehr]

Frühe Kindheit

Übergänge in der frühen Kindheit

Von  Marie-Luise Compani, Oktober 2019

Der Begriff des Übergangs ruft unweigerlich Assoziationen hervor: ein Steg, eine Brücke über einen Bach, eine tiefe Schlucht oder ein reißender Strom. Sorge und Angst können sich vor der Überquerung einstellen, ob es gelingt, auf die andere Seite zu gelangen und wieder sicheren Boden unter den Füßen zu bekommen. [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 124

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen