Vom Geheimnis der Zeit

Von  Christoph J. Hueck, Januar 2013

Christoph J. Hueck zeigt, welch tiefgehende Bedeutung unser Verständnis der Zeit bei der Förderung von Kindern hat. [mehr]

Labiles Gleichgewicht – Leben zwischen Extremen

Von  Dirk Cysarz, Januar 2013

Alle Vorgänge im lebendigen Organismus verlaufen in der Zeit. Im Krankheitsfall sind die rhythmischen Vorgänge der betroffenen Organe oder Funktionen gestört. Durch künstlerische Therapien, wie zum Beispiel die Sprachgestaltung, können die gestörten Rhythmen wieder hergestellt und Krankheiten geheilt werden. Dirk Cysarz, wissenschaftlicher Mitarbeiter beim integrierten Begleitstudium Anthroposophische Medizin an der Universität Witten-Herdecke, schildert einige Beispiele. [mehr]

Rhythmus heilt

Von  Marcus Roggatz, Januar 2013

Rhythmus ist Grundlage der Gesundheit und Heilkraft zugleich. Die Waldorfpädagogik versucht, die natürlichen Rhythmen in Kindern und Jugendlichen zu berücksichtigen. Wie tief Gesundheit in rhythmischen Prozessen verankert ist, zeigt der Arzt Marcus Roggatz an den Folgen von Kaiserschnittentbindungen und dem Entstehen von Asthma auf. [mehr]

Der Tag ist gerettet. Neuer Stundenplan an der Waldorfschule Klagenfurt

Von  Caroline Weberhofer, Januar 2013

Entschleunigung, ein gesünderer Lern- und Lebensrhythmus und ein reichhaltiges Angebot an klassen- und fächerübergreifendem Lernen: Das Projekt »Lebenszeit Schule – Rhythm is it« an der Waldorfschule Klagenfurt hat das Schulleben bereichert. [mehr]

Standpunkt

Keine Bundesliga

Von  Henning Kullak-Ublick, Januar 2013

Wenn die Bundesliga wie das deutsche Schulwesen organisiert wäre, gäbe es sie nicht mehr. Der Wettkampf um die begehrten Listenplätze funktioniert nur, weil sich Auf- und Absteiger, Sieger und Verlierer, die Waage halten.  [mehr]

Frühe Kindheit

Der atmende Tag des kleinen Kindes

Von  Philipp Gelitz, Januar 2013

Das Leben im Waldorfkindergarten ist stark durch Rhythmus geprägt. Rhythmisch wiederholen sich Tätigkeiten wie Backen und Basteln und auch die Ereignisse im Wochen- und Jahreslauf. Daneben kommt dem Tageslauf mit seinem Wechsel aus Freispiel und Führung sowie der Abwechslung des Spielens im Haus und Spielens im Garten eine zentrale Bedeutung zu. [mehr]

Aus dem Unterricht

Der vierte König

Von  Ludger Helming-Jacoby, Januar 2013

Der Erzählstoff der zweiten Klasse umfasst Natursagen, Fabeln und Legenden. In den Fabeln ist zwar von Tieren die Rede, gemeint ist aber der Mensch mit seinen Stärken und Schwächen. Die Kinder bekommen durch die Fabeln gleichsam einen Spiegel vorgehalten; sie werden, oft auf humorvolle Weise, ermutigt, ihre Einseitigkeiten zu überwinden, das Gute in sich zu stärken. Dass das Bemühen um Vervollkommnung nicht vergebens ist, zeigen die Heiligenlegenden – ebenfalls Erzählstoff der zweiten Klasse. [mehr]

Erziehungskünstler

Sinnstifterin

Von  Mathias Maurer, Januar 2013

Arnhild Beysiegel straft die neueste Forsa-Umfrage zum demographischen Wandel Lügen. Demnach wären die über 65-Jährigen kaum bereit, sich gesellschaftlich zu engagieren; sie lehnten eine finanzielle Umverteilung ab, obwohl sie wissen, dass die jüngere Generation kaum von der eigenen Rente wird leben können. Über 90 Prozent der Alten seien der Meinung, dass sie genug für die Allgemeinheit geleistet hätten und ihre Verdienste im Alter ohne Abstriche genießen dürften. Ihre individuelle Unabhängigkeit mit ihrem Lebenspartner sei ihnen wichtiger als ihre Familien und Kinder.  [mehr]

Waldorf weltweit

Ein Bahnhof wird bunt

Von  Hans-Wolfgang Roth, Januar 2013

Seit langem war der Stader Bahnhofstunnel ein unangenehmer öffentlicher Ort. Graffiti, Gekritzel und regelrechter Dreck belästigten die Bahnreisenden. Die Bahn beseitigte die Wandbeschmutzungen regelmäßig mit einem grauen Anstrich, der nach wenigen Tagen – wie erwartet – wieder von neuen Zeichen übersät war. [mehr]

Waldorf weltweit

Waldorfpädagogik in Litauen

Von  Peter Lang, Januar 2013

Die Waldorfpädagogik hat 1996 in Litauen Fuß gefasst. Mittlerweile ist sie vom Bildungsministerium anerkannt worden. Die Zahl der Pädagogen und Einrichtungen wächst. [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 22

1

2

3

Nächste >

Folgen