Editorial

Den eigenen Rhythmus finden

Januar 2013

Liebe Leserin, lieber Leser!  Rhythmus trägt das Leben, Rhythmus spart und gibt Kraft. Unsere gesamte menschliche Organisation baut auf rhythmischen Prozessen auf, die sich physisch, seelisch und geistig wechselseitig beeinflussen. Das kleine Kind liebt den Rhythmus; er gibt ihm Orientierung, Raum für sein Wachstum und seine Entwicklung. Spätestens als Schulkind beginnt es, Variationen des »Ewig-Gleichen« anfangs mit Vorsicht, später mit Absicht durchzuspielen. Im Jugendalter kommt es dann zu einer meist strapaziösen Umkehr alles Gewohnten. Die Nacht wird zum Tag, gegessen wird unabhängig von den Mahlzeiten, Hausaufgaben kann man auch spät abends oder kurz vor Schulbeginn machen. Für die... [mehr]

Zeichen der Zeit

Rhythmisches Denken

Von  Ute Hallaschka, Januar 2013

Was ist das überhaupt ein Rhythmus? Kaum ist die Frage gestellt, schon beantwortet sie sich unwillkürlich körperlich. Man kann Rhythmus kaum vorstellen, ohne Beteiligung der Glieder, Hand und Fuß regen sich augenblicklich.  [mehr]

Treffer 21 bis 22 von 22

< Vorherige

1

2

3

Folgen