Erziehungskünstler

Die stille Revolutionärin

Von  Mathias Maurer, Januar 2014

Eine Begegnung mit Ute Craemer, der Begründerin der anthroposophischen Sozialinitiative »Monte Azul« in São Paulo. [mehr]

Waldorf weltweit

Praktikum in Ci-Xin. Waldorfpädagogik in Taiwan

Von  Ning Huang, Januar 2014

Ning Huang berichtet über ihre Erfahrungen an der ersten Waldorfschule Taiwans. Wie sieht Waldorfpädagogik in einem ganz anderen Erdteil aus? [mehr]

Waldorf weltweit

Muss der Berufsanfang zur Krise werden?

Von  Gabriele Hohlmann, Januar 2014

In den ersten Berufsjahren verlasssen zu viele der frisch gebackenen Waldorflehrer die Schule. Kann das verhindert werden und wenn ja, wie? [mehr]

Junge Autoren

Funkenflug. Zu Fuß in eine bessere Gesellschaft

Januar 2014

Sie werden vom Regen durchnässt und bekommen Blasen an den Füßen. Sie übernachten in Schulen, Heuschobern, Kirchen, auf Wiesen und in Turnhallen. Sie sind wochenlang auf Wanderschaft, jeden Tag bis zu 20 Kilometer. Auf ihrem Weg in eine bessere Gesellschaft sammeln junge Menschen die Wünsche von Schülern und Lehrern im ganzen Land. Und das alles während der Schulzeit. [mehr]

Serie

Bildung als Geistesgegenwart

Von  Stefan Brotbeck, Januar 2014

Mit dem neuen Jahr beginnt in der »Erziehungskunst« eine neue Serie zum Thema Bildung. Gestaltet wird sie von Mitwirkenden des Philosophicum, einer freien Kultur- und Bildungseinrichtung in Basel, die sich existenziellen, sozialen und spirituellen Erkenntnis- und Lebensfragen widmet. [mehr]

Kolumne

Die Schule nach der Schule

Von  Henning Köhler, Januar 2014

Der Dokumentarfilmer Erwin Wagenhofer, dessen Produktion Alphabet – unbedingt anschauen! – zur Zeit Furore macht, sagt im österreichischen Magazin profil-wissen (3/13): »Nicht einmal mehr Musterschüler ertragen unser Schulsystem. Noch dramatischer aber ist, was mit Kindern passiert, die sich von vornherein nicht anpassen wollen. Ich habe einen Teil des Films nachträglich weggelassen, da er zu weit geführt hätte. Er handelt von sogenannten ADHS-Kindern. Das sind keine psychisch kranken Kinder mit Aufmerksamkeitsdefiziten, das sind hochintelligente Kinder, die zu Recht rebellieren.« Man wüsste gern, inwiefern die herausgeschnittene Passage »zu weit geführt hätte«. Das Interview lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig: »Ich würde diese Kinder als... [mehr]

Leserbriefe

Unterdrückte Gefühle

Von  Silva Schmeusser, Januar 2014

Leserbrief zu dem Artikel »In dem Moment zählt nur man selbst« von Florian Heinzmann in Erziehungskunst, Heft 5/2013. [mehr]

Leserbriefe

Schönfärberei

Von  Reinhold Metz, Januar 2014

Leserbrief zu »Ohne Bienen keine Waldorfschulen«, Erziehungskunst, Oktober 2013. [mehr]

Leserbriefe

Ökologie bei Stockmar

Von  Stefan Rueter, Januar 2014

Stellungnahme zum Leserbrief von Reinhold Metz. [mehr]

Sachbuch

Die Lebensform Waldorfschule – wissenschaftlich betrachtet

Von  Frank Steinwachs, Januar 2014

Die Waldorfpädagogik wird schon seit langem systematisch und empirisch erforscht. Sie verliert einerseits den Nimbus der geheimnisvoll erfolgreichen Alternative und ist andererseits aber auch keine Blackbox mehr für unreflektierte Projektionen pseudokritischer Aufklärer. Und diesem Umstand wird der vorliegende Aufsatzband mehr als gerecht. Der Band bietet nicht nur eine Idee und eine Absichtserklärung, er ist auch eine historische und aktuelle Reflexion, eine Bilanz, ein Einblick in Forschung und Praxis sowie die kritische Selbstbetrachtung eines pädagogisches Konzeptes und Phänomens, das inzwischen weltweit verbreitet ist. Das Konzept versucht dem großen (Lebens-)Raum Unterrichten und Waldorfschule gerecht zu werden und macht deutlich, dass... [mehr]

Treffer 11 bis 20 von 24

< Vorherige

1

2

3

Nächste >

Folgen