Sachbuch

Aufklärung für den Zauberlehrling

Von  Maja Rehbein, Juli 2013

Goethes Gedicht vom Zauberlehrling, der den Kräften, die er entfesselte, nicht gewachsen war, trifft auf uns alle zu. Doch wir ahnen das nur ansatzweise! Das Buch »Ware Mensch« trägt zur Klärung bei. Es gliedert sich in vier große Teile. Der erste schildert Fakten zur Ausgangslage, dem »noch relativ unbeschwerten Leben und seinen Gefährdungen«. Der Teil »Verkettet und getrieben« berührt das Problem der rasanten wissenschaftlich-technischen Entwicklung, mit der Ethik und Moral nicht Schritt halten. Die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in bitterster Armut, da in der globalisierten Handelswelt die Löhne möglichst niedrig gehalten werden. Die Zinswirtschaft bringt besonders viel Unglück. Zudem neigt die Technik dazu, sich selbstständig zu machen, wie der... [mehr]

Sachbuch

Klassischer Unterricht

Von  Johannes Kiersch, Juli 2013

Was bleibt noch vom klassischen Profil der Waldorfschule? Vieles, was zu Steiners Zeiten pädagogisch revolutionär war, hat sich längst auch in anderen fortschrittlichen Schulen eingebürgert. Ein besonderes Merkmal aber ist geblieben: das Fragen und Suchen nach dem Sinn der Welt. Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? (Immanuel Kant) Sie bestimmen Inhalt und Methode des Unterrichts für alle Altersstufen. Der Ursprung dieser Fragen liegt in der griechischen Antike. In einem Klima freudiger Weltzugewandtheit werden sie von den großen Denkern jener Zeit in einzigartiger Sprache ausformuliert. Und es gehört zu den bedeutendsten Entdeckungen der pädagogischen Psychologie, dass die mittlere Kindheit mit ihrer... [mehr]

Sachbuch

Wirkungen des Geistes in der Psychotherapie

Von  Michaela Frölich, Juli 2013

In diesem Band hat Johannes Reiner, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Anthroposophische Psychotherapie, Aufsätze versammelt, die einen beispielhaften Überblick darüber geben, wie sich die Betrachtung des Menschen als geistiges Wesen auf den psychotherapeutischen Prozess auswirken kann. Jeder Beitrag beschreibt die persönliche Sichtweise des betreffenden Autors. Dabei werden grundlegende theoretische Hintergründe ebenso dargestellt, wie auch Erfahrungen aus der Praxis, die die Autoren in ihrer langjährigen Tätigkeit machen konnten. Skizziert werden sowohl konkrete Anwendungsfolgen als auch Fallstudien. Einen überwiegend theoretischen Hintergrund vermitteln die ersten beiden Beiträge. Der eine widmet sich dem Verständnis der Seele von... [mehr]

Sachbuch

Sprechende Natur

Von  Renatus Derbidge, Juli 2013

Was habe ich mich gefreut, die erweiterte Ausgabe von »Säugetiere und Mensch«, nach immer wieder verschobenem Erscheinungstermin endlich in Händen zu halten. Schon die Erstauflage von 1971 war sofort ein Klassiker der Goetheanistischen Naturwissenschaft. Jetzt liegt Schads Werk über alle Säugetiergruppen, auch die »Frühformen« – die Kloaken- und Beuteltiere – als Ganzheit, von der Embryologie bis zum Sterbegeschehen vor. Lang vermisste Gruppen wie die Primaten oder die Fledertiere, aber auch die niederen Säuger wie die Insektenfresser werden nun behandelt. Verstärkt kommen, ergänzend und erweiternd, auch die wichtigen Aspekte der Physiologie, der Tier-Umwelt-Beziehung und der Entwicklung zur Geltung, sodass Schad dem Untertitel »Gestaltbiologie in... [mehr]

Editorial

Das ist ja nicht auszuhalten!

Von  Mathias Maurer, Juli 2013

Liebe Leserin, lieber Leser! Neulich saßen wir am Tisch und redeten – wieder einmal über die Schule. Sarah, 9. Klasse, Nicolas, 5. Klasse, und ich. »Der bescheuerte Morgenspruch, warum sprechen wir den eigentlich noch? ›Ich schaue in die Welt ... ‹, Nur peinlich, wie im Kindergarten«, wetterte Sarah. »Wieso bescheuert?«, fragte Nicolas, »meine Lehrerin erzählte uns, dass wir alle Pflanzen und Tiere liebhaben sollen. Das stimmt doch auch!« Ich frage: »Kann jemand von euch den Morgenspruch aufsagen?« Pause. Dann in Bruchstücken: »... die Steine lagern ..., im Sonn´- und Seelenlicht ..., o Gottesgeist« ... Sie brachten ihn nicht heraus, das geht wohl nur gemeinsam in der Klasse. Ich schaue ins Regal, ziehe das Buch heraus und will nachschauen:... [mehr]

Die globale Unterrichtsepoche

Juli 2013

An der Freien Waldorfschule Uhlandshöhe in Stuttgart führen seit einigen Jahren Natur- und Geisteswissenschaftler gemeinsam eine dreiwöchige Globalisierungsepoche in der 12. Klasse durch. Christoph Kühl und Elisabeth von Kügelgen berichten im Gespräch von diesem bisher einzigartigen Unterricht auf Augenhöhe. [mehr]

Treffer 21 bis 26 von 26

< Vorherige

1

2

3

Folgen