Waldorf weltweit

BERT in Bexbach

Von  Thorsten Ziebell, Juli 2019

Am letzten Märzwochenende trafen sich an der Waldorfschule in Bexbach im Saarland über 250 Menschen zur BundesElternRatsTagung (BERT) unter dem Titel »Waldorf 100! Mensch sein – frei sein – mutig Zukunft gestalten«. Die anwesenden Eltern, Schüler, Lehrer, Hortner und Geschäftsführer bildeten ein buntes Bild unserer Schullandschaft. Das sonnige Frühlingswetter lud zum Aufenthalt auf dem Schulgelände, insbesondere bei der Kaffeestation unter dem blühenden Kirschbaum ein. Welch ein Start in den Jubiläumsmarathon! [mehr]

Sachbuch

»Alles soll künstlerisch durchdrungen sein«

Von  Holger Kern, Juli 2019

Die im Titel genannte Forderung Steiners stellt nicht nur große Aufgaben, sondern auch Fragen. Wie kann sich das zeigen in all den Bereichen, die nicht selbst direkt in den Kreis der Künste gehören? Ist heute, hundert Jahre nach Begründung der Waldorfpädagogik, diese Forderung nach wie vor gültig? Oder ist sie inzwischen gar noch dringlicher geworden? [mehr]

Wind unter den Flügeln (C.-P. Röh)

Von  Claus-Peter Röh, Juli 2019

Das Ziel, jedem jungen Menschen eine Erziehung zur Freiheit zu ermöglichen, gehört zu den Charakteristika der Waldorfpädagogik. Gerade dort, wo in der Unter- und Mittelstufe die entscheidenden Entwicklungsimpulse im Willens- und Gefühlsbereich liegen, gilt es, Kräfte zu veranlagen, auf die eine spätere Freiheit im selbstbewussten, eigenständigen Denken bauen kann. [mehr]

Waldorf weltweit

Sinnesreifung in der Wiesenklasse

Von  Maria Schäfer, Lidwine Engelaer, Juli 2019

Bei der Johannes-Schule, einer staatlich anerkannten Waldorfschule für Lern- und Erziehungshilfe, klopfen immer mehr Kinder an, die Unruhe und Angst in sich tragen. Kinder, die nicht gruppenfähig, nicht bindungsfähig und traumatisiert sind. Da entschied sich die Schule für einen neuen Weg und gründete die »Wiesenklasse« für Quereinsteiger der 1. bis 5. Klasse. Die Lehrerinnen, pädagogischen Fachkräfte und Integrationshelfer betreuen die Kinder den ganzen Vormittag intensiv. Oft brauchen sie eine Eins-zu-eins-Betreuung, manchmal sind sogar zwei Erwachsene notwendig. [mehr]

Sachbuch

Prüfung ohne Ich

Von  Frank de Vries, Juli 2019

Das vorliegende Buch versteht sich als Aufruf zur Verwandlung des Prüfungswesens. Mit großer Sachkenntnis, humorvoll und eloquent gibt Holger Grebe eine kritische Bestandsaufnahme der Prüfungskultur in Deutschland.  [mehr]

In der Oberstufe: Erziehung zur Freiheit?

Von  Dirk Rohde, Juli 2019

»Das Kind in Ehrfurcht aufnehmen, in Liebe erziehen, in Freiheit entlassen.« So lassen sich sowohl die Waldorfpädagogik insgesamt als auch ihre Schwerpunkte in den ersten drei Jahrsiebten prägnant charakterisieren. [mehr]

Waldorf weltweit

Kann’s Waldorf besser?

Von  Fabian Warislohner, Juli 2019

Podiumsdiskussion »Herausforderung Erziehung« in München. [mehr]

Forum

Lehren und lernen in der Erwachsenenbildung

Von  Sophie Pannitschka, Juli 2019

Die Kunst als Vermittler zwischen Kontinuität und Veränderung. [mehr]

Sachbuch

Ein französischer Klassiker neu aufgelegt

Von  Arne Ulbricht, Juli 2019

»Papa, das Buch ist voll schön! Das ist auch etwas für dich!« Meine elfjährige Tochter ist derart begeistert von Hector Malots Nie mehr allein, dass ich gar nicht anders kann, als den Roman – einen Kinderbuchklassiker aus Frankreich, der unter dem Originaltitel »Sans famille« erstmals 1878 erschien – ebenfalls zu lesen. Und auch ich bin begeistert! [mehr]

Draußen oder drinnen – wo steckt die Freiheit?

Von  Wolf-Ulrich Klünker, Juli 2019

Freiheit meint ein Aufwachen des Ich im Lebensaugenblick, eine innere Präsenz, die das Potenzial hat, auf alle äußeren Bereiche zu wirken, mit denen es sich verbindet. [mehr]

Treffer 11 bis 20 von 24

< Vorherige

1

2

3

Nächste >

Folgen