Junge Autoren

Nach welchen Mustern leben wir?

Von  Noël Norbron, September 2022

Seit 2002 gibt es eine bundesweite Waldorfschüler:innenvertretung (WaldorfSV). Sie veranstaltet zweimal im Jahr Tagungen mit zukunftsweisenden philosophischen Themen, zu denen Schüler:innen ab 14 Jahren eingeladen sind. Der Vorstand der WaldorfSV besteht aus sieben Schüler:innen, die jeweils für zwei Jahre gewählt werden. Von der letzten Tagung, die unter dem Motto Mensch-Mitte-Muster stand, berichtet das ehemalige Vorstandsmitglied Noël Norbron. [mehr]

Junge Autoren

Waldorfschulen-Quartett – Eine Achtklassarbeit

Von  Johannes Heinz, Juli 2022

Während des Lockdowns in der Coronapandemie ist ein originelles Achtklassprojekt entstanden. Beim Spielen mit seiner Familie kam dem damals 15-jährige Johannes Heinz die Idee für ein Waldorfschulen-Quartett. Das Spiel ist so schön geworden, dass es ab sofort im Webshop «waldorfschule-shop.de» zu kaufen ist. [mehr]

Junge Autoren

Mir gehen die Bilder nicht aus dem Kopf

Von  Jette Lorenz, Juli 2022

Im März hat unsere Klasse gemeinsam mit der zehnten Klasse unserer Schule die Holocaust-Gedenkstätte in Bergen-Belsen besucht. Der Ausflug war Teil des Lehrplans der zehnten Klasse, die sich in der aktuellen Geschichtsepoche mit der Zeit des Nationalsozialismus und dem Holocaust beschäftigt. Weil wir vor drei Jahren und in den folgenden Jahren nicht hatten fahren können, holte meine Klasse den Ausflug nach.  [mehr]

Junge Autoren

Tier- und Menschenwohl

Von  Moritz Küblbeck, Juni 2022

Ist das Wohl eines Tieres genauso viel wert wie das Wohl eines Menschen? Mit dieser Frage wurde ich bereits häufiger konfrontiert.  [mehr]

Junge Autoren

Lässt sich aus der Individualität ein Sinn für Gemeinschaft ableiten?

Von  Theresa Seiffert, Mai 2022

Man könnte meinen, die Individualität würde sich aus dem Egoismus herausbilden und der Sinn für Gemeinschaft (sensus communis) ließe sich demnach nicht schlüssig aus ihr ableiten. Krisen würden weniger oder gar nicht entstehen, wenn nicht eine Seuche der Egozentrizität bestünde. [mehr]

Junge Autoren

Digitalisierung, Vereinzelung, Zukunft

April 2022

Vier Mitglieder der Bundesschüler:innenvertretung unterhalten sich übers Internet. [mehr]

Junge Autoren

Drehtag auf dem Gut Halfeshof. Medienpädagogik aus Schülersicht

Von  Paul Zeitler, März 2022

»Die Kinder sind da!«, ruft Corentin. Plötzlich bricht Hektik aus: Haben wir das richtige Objektiv? Stimmt der Fokus? Steht die Kamera gerade? Die Kitagruppe hat bereits die Einfahrt des Hofguts passiert und kommt immer näher. Und das, obwohl es doch erst in einer Viertel­stunde losgehen sollte. »Ton?« – »Läuft!« – »Kamera?« – »Läuft!« Schon beginnt auf dem Gut Halfes­hof bei Düsseldorf unser Projekt. [mehr]

Junge Autoren

Spieglein, Spieglein an der Wand ...

Von  Wilma Riekhoff, Februar 2022

Wie kommen wir darauf, »perfekt« aussehen zu müssen? [mehr]

Junge Autoren

Am Fuß des Kaukasus

Von  Merle Boldler, Dezember 2021

TEMI ist eine Lebensgemeinschaft im nordost-georgischen Dorf Gremi, die Menschen mit geistigen Behinderungen, Jugendliche aus dem Waisenhaus oder hilfebedürftige Menschen aus zerrütteten Familienverhältnissen betreut. Das ist in Georgien, wo das ganze soziale Netz aus Familienclans besteht, ein neuer Ansatz.  [mehr]

Junge Autoren

Reise weg – zu dir selbst!

Von  Johanna Stella Paffrath, Oktober 2021

»Alles, was uns forttreibt, ist zugleich Ausdruck einer unendlichen Sehnsucht, bei uns selbst anzukommen«, so der österreichische Philosoph Konrad Paul Liessmann über Reise und Heimkehr des Odysseus. Gleichzeitig macht Liessmann damit grundlegende Aussagen über die Natur des Menschen und seine Beziehung zur Welt: Ist der Impuls des Fortgehens ein universaler Weg, um zu sich selbst zu finden? [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 157

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen