Kleider machen Leute

Kleidung, Mode und Identität

Von  Albert Vinzens, Oktober 2018

Wir standen kurz vor dem Abitur. Der Lehrer wollte unsere dialektischen Fähigkeiten prüfen und fragte, ob Trauerkleider bei einer Beerdigung wichtig seien oder nicht. Ich antwortete, für einen solchen Anlass sei die Kleiderfrage doch wohl völlig egal. Meine Freundin behauptete das Gegenteil und meinte, sie würde nur in entsprechender Kleidung auf eine Beerdigung gehen. [mehr]

Kleider machen Leute

Nur nackt wäre ethisch. Was bei unserer Kleidung alles im Argen liegt

Von  Klaus Rohrbach, Oktober 2018

Jeder Mensch hat körperliche, seelische und geistige Grundbedürfnisse. Zu den körperlichen gehört die Kleidung – sie soll wärmen, schützen und als seelische Zugabe ästhetisch gestaltet sein. Wir empfinden sie auch als Ausdruck unserer Individualität. Allerdings ist vieles an ihrer Herstellung nach wie vor ethisch, sozial und ökologisch fragwürdig. [mehr]

Kleider machen Leute

Mit Stolz trägt jeder, was er hergestellt hat

Oktober 2018

Im Gespräch mit Bettina Pamp-Mügge, Damenschneidermeisterin im Leitungsteam der Maßschneiderei an der Hiberniaschule, wo seit Jahren und einzigartig in der Waldorfschullandschaft eine berufliche und allgemeinbildende Doppelqualifikation angeboten wird. [mehr]

Folgen