Kolumne

Raus aus dem Klassenzimmer!

Von  Henning Köhler, Juni 2018

Ständiges Sitzen ist ungesund, begünstigt Rücken- und Kopfschmerzen, beeinträchtigt die Lernmotivation, die Gedächtnisleistung und die Konzentrationsfähigkeit. Dazu liegen eindeutige Untersuchungen vor. [mehr]

Kolumne

Es gibt keine gute Prägung

Von  Henning Köhler, Mai 2018

Lange herrschte die Auffassung vor, der Mensch werde in den ersten Lebensjahren irreversibel geprägt. Doch »Prägung« ist ein unglücklicher Begriff.  [mehr]

Kolumne

Spielen lassen

Von  Henning Köhler, April 2018

Bestünde ein ernsthaftes Interesse daran, dass aus der Schule lebenskluge und kreative junge Menschen mit Führungsqualitäten hervorgehen, müsste man gründlich umdenken. Zum Beispiel wären dann Spitzenwerte im PISA-Ranking eher von Nachteil. Hingegen könnten sich Eltern und Lehrer über unaufmerksame Schüler freuen. Besonders über solche, die keinerlei Anstalten machen, etwas anderes zu tun, als zu spielen. Das ist mein Ernst.  [mehr]

Kolumne

Geduld statt Druck

Von  Henning Köhler, März 2018

Die Zahl der Kinder, die dauerhaft zu »Problemfällen« werden, ließe sich drastisch reduzieren, brächte man nur etwas mehr Geduld auf. Das klingt läppisch, aber glauben Sie mir: Geduld ist ein Zauberwort.  [mehr]

Kolumne

Neue Könige

Von  Henning Köhler, Februar 2018

Die gescheiterten Sondierungsgespräche für eine »Jamaika-Koalition« waren das große Medien-Event des ausgehenden Jahres 2017.  [mehr]

Kolumne

Das Kind wird uns lehren, was Heimat ist

Von  Henning Köhler, Dezember 2017

Noch gelingt es der extremen Rechten hierzulande nicht, parlamentarische Mehrheiten zu mobilisieren, doch sie bestimmen inzwischen fast nach Belieben den öffentlichen Diskurs. Deshalb rücken die etablierten Parteien ängstlich nach rechts, um Wählerabwanderungen zu vermeiden und um zentrale Themen »nicht den Ultrarechten zu überlassen«.  [mehr]

Kolumne

Schulen ohne Militär

Von  Henning Köhler, November 2017

Dass sich immer mehr Jugendliche für den Krieg begeistern, ist eine Besorgnis erregende Tendenz. Darin werden mir, nehme ich an, alle Leser der Erziehungskunst zustimmen. Man ist schnell damit bei der Hand, die Medien dafür verantwortlich machen. Mit gutem Grund, ohne Frage.  [mehr]

Kolumne

Neuer Hang zur alten Ordnung

Von  Henning Köhler, Oktober 2017

Nostalgie (griech. nóstos = Rückkehr und álgos = Schmerz) ist eine Art Heimweh: Sehnsucht nach verschwundenen oder vom Verschwinden bedrohten Dingen, Orten, Traditionen, Gebräuchen oder Lebenszusammenhängen, die sich in der Rückschau verklären. Selten war das Zurückersehnte so ideal, wie es der nostalgisch umflorte Blick erscheinen lässt. [mehr]

Kolumne

Die Schule ist kein Spielplatz – oder?

Von  Henning Köhler, September 2017

K. ist gerade zehn geworden. Seine schulischen Leistungen lassen zu wünschen übrig. Das Problem: Der Junge will immer nur spielen.  [mehr]

Kolumne

Eulen und Lerchen

Von  Henning Köhler, Juli 2017

Im April 2017 richtete die US-amerikanische Akademie für Schlafmedizin eine Warnung an Eltern, Lehrer und die Politik: Man müsse endlich mehr Rücksicht darauf nehmen, dass sich bei Jugendlichen zwischen dem 13. und 18. Lebensjahr der Schlafrhythmus ändert.  [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 82

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen