Sachbuch

Des Herzens Weltenschlag

Von  Gerhard Beilharz, Mai 2013

Dies ist ein großartiges, durch und durch gelungenes Buch! Mit viel Liebe zum sorgfältig recherchierten Detail, aber ohne jemals langatmig zu werden, breitet es Leben und Werk einer bedeutenden Persönlichkeit des 20. Jahrhunderts vor uns aus. Valborg Werbeck-Svärdström (1879-1972), die Begründerin der »Schule der Stimmenthüllung«, verkörpert den Dreiklang Kunst – Pädagogik – Therapie auf eine besondere Weise. In ihren jungen Jahren, bis etwa 1918, ist sie eine in den großen Konzerthäusern Europas stürmisch gefeierte Konzertsängerin und wird in einem Atemzug mit der legendären Jenny Lind genannt. In den 1920er und 30er Jahren entfaltet sie eine vielfältige gesangspädagogische Tätigkeit mit Kindern und Erwachsenen. Mitte der 1930er Jahre legt sie auch... [mehr]

Sachbuch

Demokratie braucht Bildung

Von  Wolfgang Debus, Mai 2013

Die Bildung steckt in einer globalen Krise, behauptet Martha Nussbaum, Philosophin und Professorin für Rechtswissenschaften und Ethik an der Universität von Chicago – eine Krise, die sich – anders als die Wirtschafts- und Finanzkrise – eher unbemerkt entwickelt, weil die Folgen nicht unmittelbar zu spüren sind. Die Menschen, die zunächst einmal betroffen sind, also unsere Kinder und Enkel, verfügen noch nicht über genügend Urteilskraft und Macht, um die Auswirkungen ihrer Schul- und Weiterbildung erkennen und einschätzen zu können. Der überwiegende Teil der Erwachsenen verbindet das Streben nach einer gesicherten Zukunft immer noch – und nach den Wirtschaftskrisen verstärkt – mit der Überzeugung von einer hochwertigen, aber einseitigen Ausbildung,... [mehr]

Sachbuch

Jedem Kind sein Instrument – eine Evaluation

Von  Holger Kern, Mai 2013

Das vorliegende Büchlein enthält einen Evaluations-Bericht über das instrumental-musikpädagogische Projekt an der Freien Waldorfschule Dortmund. Es wurde unter dem Namen »Jedem Kind sein Instrument« bekannt und unterscheidet sich von dem gleich lautenden Projekt an staatlichen Grundschulen besonders durch das Anliegen, dass die Kinder hier das zu ihnen passende Instrument finden können. In Dortmund wurde weitgehend verwirklicht, was in der Waldorfpädagogik für die Musikerziehung schon früh angelegt wurde. Auch wenn einzelne wenige Punkte der Projekt-Umsetzung diskussionswürdig sind, so ist es als Ganzes grundsätzlich zu begrüßen, denn die daraus resultierenden Ergebnisse sind weitgehend positiv zu werten. Der vorliegende Bericht stellt aus der Sicht... [mehr]

Editorial

Die Macht des Singens

Von  Mathias Maurer, Mai 2013

Liebe Leserin, lieber Leser!  Mia singt ohne Unterlass. Beim Spielen, Spaziergehen, in der Badewanne, aber auch mit vollem Mund beim Essen. Die Fünfjährige singt alle Strophen im Wortlaut richtig, aber auch Phantasiertes in der Melodie oder summt nur so vor sich hin. Fragt man direkt nach, ob sie etwas vorsingen möchte, verstummt sie. Auch wenn sie die Texte nicht alle inhaltlich versteht – Singen gehört zu ihrem Lebensausdruck. Paul, ihr Bruder, möchte nicht einmal den Mund aufmachen. Er ist ja auch schon vierzehn. Singen? Voll peinlich! Auch er sang einmal schön und gerne. Wo ist das geblieben? Paul weiß insgeheim, dass er beim Singen etwas preisgeben müsste, was wie selbstverständlich seine kleine Schwester noch besitzt: Sich selbst – und Pauls... [mehr]

Treffer 21 bis 24 von 24

< Vorherige

1

2

3

Folgen