Sachbuch

Lernen und Arbeiten – Die Taxonomie der Freiheit

Von  Peter Schneider, September 2021

»Das deutsche Sortiersystem … in unterschiedlich angesehene Bildungs- und Berufswege ist eine bekannte, absurde und im Ausland endlos bestaunte ... Spezialität. Wir haben uns an sie gewöhnt, ebenso wie an die immer wiederkehrenden Nachweise der mit ihr verbundenen harten Reproduktion sozialer Ungleichheit. Dies wird durch Corona noch massiv verstärkt«, so Wolfgang Streeck vom Max Plank Institut für Gesellschaftsforschung in der FAZ vom 31.5.2021. [mehr]

Sachbuch

Land der langen Wörter

Von  Christian Boettger, September 2021

Die im Iran geborene Nooshin Shahin entschloss sich 2016 mit 32 Jahren, ohne ein Wort Deutsch zu können, mit einem Flugzeug von Teheran nach Deutschland zu reisen, um, wie sie schreibt, die Freiheit am eigenen Leib zu erleben und ihre Rechte als Frau zu genießen.  [mehr]

Sachbuch

Mit Leder arbeiten

Von  Tillman Kieser, September 2021

Im letzten Jahr, dem Jahr, in dem wir fast alle das Leben zu Hause neu entdecken mussten und die Baumärkte als letzte Rettung der von Langeweile bedrohten Männerwelt vom ersten Lockdown verschont blieben, ist ein Buch erschienen, das mit der Lederverarbeitung ein Feld des kreativen Selbertuns aufgreift, das bisher neben dem Stricken, Nähen, den Holz- und Metallarbeiten und der künstlerischen Arbeit kaum in Erscheinung getreten ist.  [mehr]

Jugendbuch

Junge, Junge

Von  Ute Hallaschka, Juli 2021

Der Autor Iain Lawrence ist bekannt für seine spannenden Abenteuerromane für Jungs. Mit seinem neuen Buch »Skeleton Tree« steigert er die Spannung derart, dass man es am liebsten in einem Rutsch durchlesen möchte. So wie früher, heimlich die halbe Nacht mit der Taschenlampe unter der Bettdecke ... [mehr]

Film

Unter uns der Fluss

Von  Ute Hallaschka, Juli 2021

Am 19. August startet ein Film, in dem ein Weg die Hauptrolle spielt. Aber der Weg ist nicht das Ziel – das Ziel ist eine gute Ausbildung für die Kinder des abgelegenen Dorfes Zangla in Ladakh. [mehr]

Roman

Roman der »Augsburger Puppenkiste«

Von  Georg Dreissig, Juli 2021

Der Roman von Thomas Hettche erzählt die Geschichte von Hatü, mit deren Biografie die Gründung der »Augsburger Puppenkiste«, jener seit 60 Jahren auch aus dem Fernsehen bekannten Marionettenbühne, innig verwoben ist.  [mehr]

Sachbuch

Resonanzfiguren des Selbst

Von  Edwin Hübner, Juli 2021

Im 20. Jahrhundert entwickelte sich, ausgehend von Edmund Husserl eine wichtige philosophische Strömung: die Phänomenologie. Ihr Anliegen ist, die Strukturen der dem Menschen unmittelbar gegebenen Erfahrungen zu beschreiben, ohne Theorien irgendwelcher Art vorauszusetzen. Das Ideal ist eine vorurteilsfreie Erkenntnis. Bekannte Vertreter sind Max Scheler, Martin Heidegger, Maurice Merleau-Ponty und Hermann Schmitz. [mehr]

Sachbuch

Dampfheber und Physikdidaktik

Von  Johannes Grebe-Ellis, Juli 2021

Der Autor der vorliegenden Versuchsanleitung zum Dampfheber wurde 2019 von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft eingeladen, auf der Frühjahrstagung an der RWTH Aachen im Rahmen eines Hauptvortrags über Physikunterricht an Waldorfschulen – eine Bilanz nach 100 Jahren zu ziehen. Von der waldorfpädagogischen Öffentlichkeit unbemerkt, entfaltete Wilfried Sommer den Aufbau von Physikepochen, die dreigliedrige Struktur des Hauptunterrichts und stellte Bezüge zur aktuellen physikdidaktischen Forschung her.  [mehr]

Sachbuch

Mechanik – überraschend lehrreich

Von  Jan-Peter Meyn, Juli 2021

Dieses Lehrbuch spricht nicht nur Lehramtsstudenten an. Es ist eine bereichernde Lektüre für alle Physik-Interessierte und insbesondere auch für erfahrene Lehrkräfte. [mehr]

Sachbuch

Selbstbestimmung

Von  Ute Hallaschka, Juni 2021

Die Veröffentlichung des Buches »Die verkaufte Mutter« im Jahr 2015 war ein Meilenstein. Der Folgeband, »Mütter der neuen Zeit«, ist ein Schicksalsereignis. Anders lässt es sich kaum beschreiben, welche Rolle diese Publikation in Corona-Zeiten spielt. [mehr]

Treffer 21 bis 30 von 707

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen