Aus dem Unterricht

Ein Fall für Medien im Unterricht? In zwei Stunden zum Podcast »CafeOhne2fel«

Von  Ines Rosa, Mai 2019

»Medienmündig werden« ist das Grundstreben vieler Waldorfschulen. Schüler und Schülerinnen sollen die Zusammenhänge der Medien verstehen und selbst anwenden können. Vor allem durch das eigene Tun soll diese Medienmündigkeit erlangt werden. [mehr]

Frühe Kindheit

Haben Kinderkrankheiten (noch) einen Sinn?

Von  René Madeleyn, Mai 2019

Zu den typischen Kinderkrankheiten zählen wir eine Gruppe von Infektionskrankheiten, die in der Regel im Kindesalter durchgemacht werden, und so ansteckend sind, dass sie meistens von Kind zu Kind übertragen werden und oft eine lebenslange Immunität hinterlassen, das heißt, im späteren Leben nicht noch einmal auftreten.  [mehr]

Erziehungskünstler

»Alles ganz anders sehen«. Hommage an das Multitalent Walter Stötzler

Von  Siegmund Baldszun, Mai 2019

Als nach den Pfingstferien angefragt wurde, ob ich die Rede zur Verabschiedung von Walter Stötzler halten würde, bekam ich wieder Herzklopfen, das typische, wenn ich mich überfordert und hilflos fühle. Wie soll ich das schaffen?  [mehr]

Aus dem Unterricht

Formenzeichnen – eine neue Linienkunst weltweit

Von  Thomas Wildgruber, Mai 2019

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.  [mehr]

Frühe Kindheit

Der digitale Wahnsinn und seine irreparablen Schäden

April 2019

Fragen an die Neurobiologin Prof. Dr. Gertraud Teuchert-Noodt, die den Bereich Neuroanatomie an der Fakultät für Biologie von 1979-2006 an der Universität Bielefeld leitete. Ihre Forschungsschwerpunkte gelten den aktuellen wissenschaftlichen Befunden aus der Neuroplastizitäts-, Transmitter- und Hirnrhythmusforschung. [mehr]

Erziehungskünstler

Ein Jahr ohne Muss

Von  Jessica Gube, April 2019

Ein Jahr berufliche Auszeit: Jessica und Ronald Gube, langjährige Fremdsprachen- und Klassenlehrer an der Freien Waldorfschule Ostholstein, brechen in ein Freijahr auf. Von langer Hand geplant, geht es für elf Monate ins Ausland, teils mit Rucksack, teils im eigenen Fahrzeug und immer in Eigenregie. 13 Länder werden bereist – eine Zeit, die nicht nur komplett anders ist, sondern Spuren hinterlässt. [mehr]

Aus dem Unterricht

Krasse Eurythmie

Von  Martin Zabel, April 2019

Ein Versuch einer 12. Klasse zeigt, wie das Wachstum von Kresse durch Eurythmie beeinflusst wird. [mehr]

Erziehungskünstler

Spielplätze sind eine Bankrotterklärung der Gesellschaft

März 2019

Bernhard Hanel ist ehemaliger Schüler der Waldorfschule Uhlandshöhe in Stuttgart. Er kommt aus einer Waldorffamilie, sein Vater hat die Michael-Bauer-Schule mitbegründet und unterrichtete die erste Förderklasse. Zusammen mit Robin Wagner rief er die Firma »KuKuk – Spiel- und Sinnesräume« ins Leben, die mit weltweiten Projekten mittlerweile 6 Millionen Euro im Jahr umsetzt. Aber das ist nicht alles. [mehr]

Frühe Kindheit

Kaiserschnitte sind ein Business

März 2019

Im Gespräch mit Dr. med. Hauke Schütt, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Gynäkologische Onkologie, Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin. Hauke Schütt leitet seit zehn Jahren die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Filderklinik. [mehr]

Aus dem Unterricht

Mit 13 schon Projektmanager

Von  Josef Endres, März 2019

An der Rudolf Steiner Schule Gröbenzell haben Lehrer und Eltern gemeinsam über vier Jahre ein Reformmodell für die siebte und achte Klasse entwickelt, das den besonderen Entwicklungsbedingungen dieses Alters noch besser gerecht werden soll.  [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 349

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen