Frühe Kindheit

Zum Greifen nah

Von  Wolfgang-M. Auer, Juli 2022

Der Tastsinn spielt in den ersten Lebensjahren unter allen Sinnen die wichtigste Rolle. Sobald das Kind alt genug ist, mit seinen kleinen Händen etwas zu greifen, also mit etwa 4–5 Monaten, nimmt es alles, was es erreichen kann, in die Hand und am liebsten in den Mund und betastet es genüsslich. [mehr]

Aus dem Unterricht

Social Media Unplugged. Handlungsorientierte Prävention von Cyber-Risiken

Von  Corinna Sümmchen, Juli 2022

Wie macht man Jugendlichen Gefahren im Cyber-Space bewusst? Ein neuer Ansatz dafür ist das Analoge Soziale Netzwerk. Es macht digitale Risiken in einem geschützten Raum erlebbar und gibt Jugendlichen ein Rüstzeug für die großen Herausforderungen in der unüberschaubaren Digitalwolke mit. Warnungen vor Gefahren wollen die wenigsten hören. Was helfen könnte: Ausprobieren, Fehler machen, zusammen überlegen, wie es anders geht. Was man dazu nicht braucht, sind digitale Geräte. Was man braucht: Leere Küchenrollen, Kleber, Schere, Papier, Pinboard, Zeit und eine engagierte Lehrkraft. [mehr]

Aus dem Unterricht

Ein Instrument für jedes Kind

Von  Heike Oberschelp, Juni 2022

Instrumentalspiel für alle Schüler:innen ab der zweiten Klasse. [mehr]

Aus dem Unterricht

Theaterspielen fördert Entwicklung der Persönlichkeit

Juni 2022

Anfang Juni führte die achte Klasse der Waldorfschule Lörrach das Stück »Mord im Orientexpress« auf – nach dem gleichnamigen Roman von Agatha Christie – und nahm das Publikum auf eine spannende Reise mit ins Jahr 1934.  [mehr]

Aus dem Unterricht

Windrather Talschule erprobt seit 2020 ein neues Oberstufenkonzept

Von  Daniel Bernards, Juni 2022

Seit ihrer Gründung im Jahr 1995 begreift sich die Windrather Talschule (Freie Waldorfschule) im nordrheinwestfälischen Velbert als inklusive Schule, selbst wenn der Begriff zu jener Zeit den politischen und gesellschaft­lichen Diskurs noch nicht erobert hatte. Dennoch: Vom allerersten Schultag an wollte die Schule für jedes Kind da sein, gleich welche Begabung, Behinderung oder Hautfarbe es mitbringt, gleich welcher Nationalität oder sozialen Schicht es angehört.  [mehr]

Frühe Kindheit

Verschieden sind wir gleich

Von  Nurtac Perazzo, Juni 2022

In meiner Tätigkeit als Dozentin, aber auch als Zeitgenossin, erlebe ich, wie viel Verwirrung es im Umgang mit Begriffen wie Diskriminierung, Rassismus, Inklusion, Critical Whiteness, gendersensible Sprache und Diversität gibt. Es sind Begriffe, die im Zusammenhang mit den Themen Gerechtigkeit, Chancengleichheit und vorurteilsbewusstes Leben stehen. [mehr]

Aus dem Unterricht

Flöten Lernen trotz Corona?

Von  Hiltrud Kamolz, Mai 2022

Ein Versuch an der ersten Klasse der Augsburger Waldorfschule  [mehr]

Aus dem Unterricht

Auf zu neuen Ufern! Ein Lehrplanprojekt in Klasse 7

Von  Petra Mühlenbrock, Mai 2022

Bei meiner Tätigkeit als Dozentin für Waldorfpädagogik entdecke ich immer mehr die Genialität des horizontalen Lehrplans der Waldorfschulen. Darin zieht sich die Entwicklungsstufe der Schüler:innen wie ein roter Faden durch das jeweilige Schuljahr. Alle Fächer greifen ineinander: von Geschichte bis hin zum Sport. In mir entstand die Idee, einmal dergestalt mit diesem Lehrplan zu experimentieren, dass einige der Epochen einander nicht zeitlich folgen, sondern vielmehr teilweise parallel ineinandergreifen.  [mehr]

Frühe Kindheit

Erziehung beginnt mit dem ersten Atemzug

Mai 2022

Natalie Rehm ist Erziehungsbegleiterin mit dem Schwerpunkt Frühe Kindheit. Sie arbeitet mit werdenden Eltern sowie Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern.  [mehr]

Aus dem Unterricht

Eine Bewegung erzeugt die andere …

Von  Thomas Verbeck, April 2022

Gedanken zum »Beweglichen Spielzeug«. [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 462

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen