Frühe Kindheit

Welches Temperament hat mein Kind?

Von  Michaela Glöckler, April 2021

Wer das Glück hat, an Waldorfkindergärten und Schulen schulärztlich tätig zu sein, hat oft Gelegenheit, Kinder im alltäglichen Umgang miteinander zu beobachten: im Freispiel, bei den Mahlzeiten, bei Spiel und Gesang, beim Aufräumen, beim Ankommen und Sich-wieder-Verabschieden. Bei diesen Gelegenheiten treten die sogenannten Temperamente deutlich hervor – eine besondere Mischung von ganz Individuellem und doch auch wieder so Typischem.  [mehr]

Erziehungskünstler

Ich bin Teil des Ganzen

April 2021

Im Gespräch mit dem Künstler Matthias Schenk vom Schloss Freudenberg, wo das erste Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens entstand. [mehr]

Aus dem Unterricht

Waldorf im Digitalisierungsschub

April 2021

Dr. Edwin Hübner, Professor an der Freien Hochschule Stuttgart und Autor mehrerer Sachbücher zum Thema Medienerziehung, kommt zu dem Fazit: Der Onlineunterricht hat seinen Praxistest nicht bestanden. [mehr]

Aus dem Unterricht

Digitale Zeitungsredaktion

Von  Karoline Kopp, April 2021

Handlungsorientierter Oberstufenunterricht aus der Distanz. [mehr]

Aus dem Unterricht

#waldorflernt – analog, hybrid, digital

Von  Ulrike Sievers, April 2021

Plötzlich war sie da: die Herausforderung des Fernunterrichts. Die erforderliche Lernkurve war dementsprechend steil. Mit völlig neuen Unterrichtsformen konfrontiert, haben Waldorflehrkräfte überall auf der Welt in kürzester Zeit viele kreative Ideen entwickelt, motiviert durch ihre tiefe Verbundenheit mit den Schülern.  [mehr]

Erziehungskünstler

Den Kriegsdienst verweigern in Israel

März 2021

Der israelische Waldorflehrer Gilad Goldshmidt im Gespräch mit Hallel Rabin. Hallel (19) wuchs in dem anthroposophischen Kibbutz Harduf in Israel auf und besuchte dort den Kindergarten und die Waldorfschule. Am Tag vor dem Interview erhielt sie die Nachricht, dass die Armee sie nach 56 Tagen aus der Haft entlässt.  [mehr]

Aus dem Unterricht

Wir sind Trevrizent!

Von  Matthias Kirchhoff, März 2021

Plädoyer für den Parzival als Alleinstellungsmerkmal der Waldorfschulen. [mehr]

Frühe Kindheit

Eltern-Sein ist eine Aufgabe – Geschwister-Sein auch

Von  Richard Steel, März 2021

Sicher haben viele Eltern in der Zeit des Lockdowns reichlich Gelegenheit gehabt, die Beziehungen zwischen Geschwistern intensiver zu erleben. Möglicherweise war aber für die Beobachtung zu wenig Ruhe – man war wohl immer wieder aufgerufen, zwischen streitenden Geschwistern zu schlichten, wodurch eine »Beobachtungswarte« nicht leicht einzuhalten war. Beobachtung ist außerdem erst dann effektiv, wenn klar ist, was es zu beobachten gilt. [mehr]

Frühe Kindheit

Was heißt Partizipation?

Von  Melanie Lisges, Februar 2021

Partizipation kann mit Teilhabe oder Beteiligung übersetzt werden. Soziologisch oder politisch meint sie die Einbeziehung von Individuen in Entscheidungs- und Willensbildungsprozesse. Wir kennen das von der Bürgerbeteiligung. In der Pädagogik steht Partizipation für die Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen in Ereignisse und Entscheidungsprozesse, die das Zusammenleben betreffen. [mehr]

Erziehungskünstler

Vom Schulhof zur Hofschule

Februar 2021

Im Gespräch mit Tobias Hartkemeyer, Pionier im Bereich Gemeinschaftsgetragener Landwirtschaft und Handlungspädagogik (CSA), Sozialunternehmer, Vortragender, Ausbilder für Dialogprozess-Begleitung und Co-Autor des Buches »Dialogische Intelligenz: Aus dem Käfig des Gedachten in den Kosmos des gemeinsamen Denkens«. [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 417

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen