Frühe Kindheit

Mmh … lecker. Frühstück selbstgemacht

Von  Agnes Schütz, November 2019

In den letzten Jahrzehnten hat die Qualität der Lebensmittel stark abgenommen. Durch das Einbringen von Kunstdüngern und Pestiziden verliert unsere Nahrung an Wert. Kaum aufzuhalten sind die immer früher auftretenden und vielfältigen Nahrungsunverträglichkeiten oder Mangelerscheinungen.  [mehr]

Erziehungskünstler

Feigen am Euphrat – Holunder am Neckar: der Weg von Hamza Salama

Von  Meike Bischoff, November 2019

Der kräftige junge Mann scheint den Türrahmen auszufüllen, er lächelt verlegen, seine Beine verbergen eine gewisse Unruhe nicht. Aus dem ovalen Gesicht, umrahmt von einem schwarzen Haarschopf, blicken aufmerksame dunkle Augen. Das Antlitz weckt Assoziationen an vergangene Zeiten – Harun al Raschid – Euphrat und Tigris – verzaubernde Klänge steigen auf … [mehr]

Aus dem Unterricht

Der Arachne-Mythos. Zwischen Ego und sozialer Anerkennung

Von  Thomas Peek, November 2019

Mit der herbstlichen Tagundnachtgleiche werden die Tage wieder kürzer als die Nächte. Langsam verlegen wir unseren Lebensmittelpunkt nach innen. In unsere Räume ziehen jetzt auch achtbeinige Mitbewohner ein, um an geschützten Ecken mit gelegentlicher Beute den Winter zu überdauern. Spinnen sind nicht jedem willkommen. [mehr]

Aus dem Unterricht

Schwellenerlebnisse. Neue pädagogische Erfahrungen in der Oberstufe

Von  Dietmar Kasper, November 2019

Die Veränderung des Unterrichtsstils vom geführten Zentralunterricht des Lehrers vor der Klasse zu einem selbstständigen Initiativ-Unterricht unter Einbeziehung der Schüler zeigt, dass sowohl eine »innere« als auch eine »äußere« Schwelle überwunden werden muss. [mehr]

Erziehungskünstler

Der Altarforscher

Von  Treasa O’Driscoll, Oktober 2019

Michael Schubert wurde 1940 in Berlin geboren. Nachdem er zwölf Jahre als beamteter Lehrer in Niedersachsen und Südafrika gearbeitet hatte, wurde er Waldorflehrer, Heilpädagoge und Mitbegründer der Michael-Gemeinschaft Schweigmatt, einer Jugendhilfeeinrichtung im Südschwarzwald, der Freien Waldorfschule Schopfheim und der Kaspar-Hauser-Schule in Schopfheim-Raitbach, einer Schule für Erziehungshilfe. Er war Gastdozent an anthroposophischen Ausbildungsstätten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Russland, der Ukraine und in Südafrika, wo er fünf Jahre lebte. [mehr]

Frühe Kindheit

Übergänge in der frühen Kindheit

Von  Marie-Luise Compani, Oktober 2019

Der Begriff des Übergangs ruft unweigerlich Assoziationen hervor: ein Steg, eine Brücke über einen Bach, eine tiefe Schlucht oder ein reißender Strom. Sorge und Angst können sich vor der Überquerung einstellen, ob es gelingt, auf die andere Seite zu gelangen und wieder sicheren Boden unter den Füßen zu bekommen. [mehr]

Aus dem Unterricht

Wunder des Fremden

Von  Erhard Dahl, Oktober 2019

Von den bildenden Kräften des Fremdsprachenunterrichts. [mehr]

Aus dem Unterricht

schtzngrmm

Von  Johannes Schneider, Oktober 2019

Zum qualitativen Umgang mit Sprache in der Oberstufe. [mehr]

Frühe Kindheit

Welches Licht ist gut für mich und mein Kind? Gesundheitliche Aspekte von LEDs

Von  Ulrike Wendt, September 2019

Dass wir es heute zu jeder gewünschten Zeit genauso hell haben, wie wir wollen, ist eine Selbstverständlichkeit – falls nicht ausnahmsweise der Strom ausfällt und man verzweifelt im Dunkeln nach Reservekerzen und Streichhölzern tastet. [mehr]

Aus dem Unterricht

Probleme mit der Bodenhaftung

Von  Ulrich Kling, September 2019

Schülern einer siebten Klasse kann ein Marionettenspiel die Gelegenheit geben, ein Stück zur Aufführung zu bringen, ohne mit ihren altersentsprechenden Unsicherheiten in den Vordergrund treten zu müssen. Denn es ist unübersehbar, dass eine Phase für die Heranwachsenden erreicht ist, in der sie sich ihrer selbst immer bewusster und dadurch in ihren Bewegungen zurückhaltender werden. [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 369

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen