Erziehungskünstler

Ohne Schule

Juni 2018

Andreas Laudert, Theaterautor und Ethik-Lehrer an der Waldorfschule Prenzlauer Berg, hat ein Drehbuch geschrieben, das jetzt verfilmt wurde. Der 90-minütige Coming-of-Age-Film CaRabA erzählt die Geschichten junger Menschen in einer Welt, in der es keine Schulen mehr gibt. Initiator des Projekts ist der Philosoph und Freilerner-Pionier Bertrand Stern. [mehr]

Aus dem Unterricht

Lebenslernen in der Natur. Eine Hilfe zur Selbstfindung

Von  Christoph Leuthold, Juni 2018

»Wer bin ich, wozu bin ich da, wie finde ich mich und meine Aufgabe in der Welt?« – Grundfragen, die in der jugendlichen Seele während der Pubertät erstmals mit existenzieller Bedeutung aufsteigen. Durch diese Fragen meldet sich eine Kraft zu Wort, die den jungen Menschen auf den Weg zu einem neuen Selbstbewusstsein führt. Gesucht wird nach Sinn und nach eigenen Wertvorstellungen, die sich oft an Idealen orientieren und an der Hoffnung auf eine bessere Welt ausrichten. [mehr]

Frühe Kindheit

Impfen – wissen, abwägen, entscheiden

Mai 2018

Eltern wollen ihre Kinder durch Impfungen vor Krankheiten schützen. Georg Soldner ist Kinder- und Jugendarzt und leitet zusammen mit Matthias Girke die Medizinische Sektion am Goetheanum in Dornach. Soldner macht unter anderem die Medien dafür verantwortlich, dass Eltern nicht richtig informiert sind. [mehr]

Aus dem Unterricht

Religion und Sozialkunde. Ein Experiment

Von  Bernhard Exner, Mai 2018

Weltreligionen als inhaltliches Hauptthema einer Sozialkunde-Epoche sind eine Herausforderung, weil soziale, politische und geschichtliche Zusammenhänge auf einmal in den Blick genommen und auch noch aktuell beleuchtet werden können. Angesichts dieser Herausforderung reifte in mir die Idee, genau diesen Ansatz beim Übergang der Schüler von der 11. in die 12. Klasse auszuprobieren, da hier exemplarisch die Wechselwirkungen zwischen Ich, Mitmensch und Gesellschaft untersucht und für die Ausbildung eines reflexiv-überblickenden Urteilsvermögens geschult werden können. [mehr]

Erziehungskünstler

Der Mann aus Gando

Von  Mathias Maurer, Mai 2018

Der international renommierte Architekt Francis Kéré baut eine Waldorfschule. [mehr]

Frühe Kindheit

Und wenn sie nicht gestorben sind, so leben sie noch heute. Zur salutogenetischen Wirkung von Märchen

Von  Almut Tobis, April 2018

Das freie Märchenerzählen, das heute vorwiegend für Kinder praktiziert wird, wurde im Jahr 2016 von der UNESCO in das Verzeichnis der immateriellen Kulturgüter aufgenommen. Und doch – immer mehr Kinder zeigen eine wachsende Verarmung ihrer Phantasiekräfte. Computerspiele, Filme und andere durch digitale Medien vermittelte Inhalte ersetzen zunehmend das Vorlesen oder freie Erzählen von Geschichten. Was können Märchen zu einer gesunden Entwicklung der Kinder beitragen? [mehr]

Aus dem Unterricht

Das Spiel vom Weltfrieden

Von  Ulrich Kaiser, April 2018

Das World-Peace-Game in der 7. Klasse der Rudolf-Steiner-Schule Hamburg Bergstedt. [mehr]

Frühe Kindheit

Licht und Klang statt Krach und Lärm

Von  Claudia Grah-Wittich, April 2018

Alltag im Kindergarten: über 20 Kinder zwischen drei und sechs Jahren in einem Raum. Die Jungen spielen die Baustelle auf dem Nachbargrundstück nach. Sie haben am Morgen den Betonmischer, den Kran, den Bagger und die laut rufenden Arbeiter erlebt.  [mehr]

Erziehungskünstler

Der Fransenflügelforscher

März 2018

Manfred Ulitzka ist Oberstufenlehrer an der Waldorfschule Offenburg und Insektenforscher. Sein Forschungsgebiet sind die sogenannten Fransenflügler. Für diese Tiergruppe ist Ulitzka einer der wenigen Spezialisten weltweit. Er entdeckte und beschrieb mehrere der Wissenschaft noch unbekannte Arten, unter anderem in Deutschland. [mehr]

Erziehungskünstler

Närrisches Erbe

Von  Mathias Maurer, März 2018

Porträt des Schauspielers und Komödianten Sebastian Scheuthle. [mehr]

Treffer 41 bis 50 von 356

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen