Sahnehaube oder Existenzgrundlage? Waldorfpädagogik und die Kunst

Von  Andre Bartoniczek, September 2016

100 Jahre Waldorfpädagogik! Das große Jubiläum 2019 richtet den Blick auf das Gründungsmotiv, mit der Waldorfschule einen umfassenden Kulturimpuls zu initiieren. Was bedeutet das für heute? Was muss geschehen, damit eine Idee wirklich zu einem Impuls wird? [mehr]

Die Epoche als Kunstwerk

Von  Johannes Braun, September 2016

Der Epochenunterricht ist eine der Besonderheiten der Waldorfpädagogik. Über mehrere Wochen beschäftigt sich die Klasse im Hauptunterricht mit einem Thema, das vielseitig zusammen mit dem Lehrer durchgearbeitet wird. Eine Epoche gelingt um so besser, je mehr der Unterricht zur Kunst wird. [mehr]

Drachenpferd, Holzwurm und Kamel. Das Prüfungswesen muss sich verwandeln!

Von  Holger Grebe, September 2016

Nach einem chinesischen Sprichwort braucht man für das Bestehen der Examina die Willenskraft eines Drachenpferdes, die Physis eines Maultieres, die Unempfindlichkeit eines Holzwurms und die Ausdauer eines Kamels. Schöne Stärken – die Frage lautet nur: Wollen wir unser Bildungswesen danach ausrichten? [mehr]

Standpunkt

Die Tochter der Freiheit

Von  Henning Kullak-Ublick, September 2016

1819 schrieb der Schweizer Pädagoge und Sozialreformer Johann Heinrich Pestalozzi an James Pierrepont Greaves, einen britischen Pädagogen, Sozialisten und Mystiker: »Ich brauche Sie nicht daran zu erinnern, wie wichtig die Musik ist, weil sie die höchsten Gefühle, deren der Mensch fähig ist, zu erzeugen und zu unterstützen vermag.«  [mehr]

Frühe Kindheit

Den Leib ergreifen lernen

Von  Philipp Gelitz, September 2016

Wenn von Bildung im frühen Kindesalter gesprochen wird, zuckt man mitunter innerlich zusammen, weil es allein um das frühe Lernen geht. »Förderung« heißt das dann wohlmeinend.  [mehr]

Aus dem Unterricht

¡Viva el español!

Von  Birgit Eschenbaum, Vicky Lucio-Fülöp, Anne Wolf, September 2016

Warum Spanisch eine wertvolle Ergänzung des Waldorf-Lehrplans ist. [mehr]

Aus dem Unterricht

Parzival und der Recke im Tigerfell

Von  Nunu Milorava, September 2016

Aus einer Unterrichtsepoche zum Rittertum an der Waldorfschule Tbilisi. [mehr]

Erziehungskünstler

Ein wahrer Lehrer. Begegnungen mit Wolfgang Wünsch

Von  Gerhard Beilharz, September 2016

Unter den Musiklehrern der deutschen Waldorfschulbewegung ist Wolfgang Wünsch, der am 18. Juni dieses Jahres seinen 90. Geburtstag feiern konnte, eine Ausnahmeerscheinung.  [mehr]

Waldorf weltweit

Papierkrone überm Schottenthron. »Macbeth« im Sprechwerk Hamburg

Von  Christiane Gerber-Freund, September 2016

Das »Sprechwerk« ist ein bekanntes Off-Theater in Hamburg. Es bot dem jungen Team mit dem geheimnisvollen Namen [frX] den Rahmen für ein kühnes Projekt: Macbeth als Kammertheater für nur sechs Spieler.  [mehr]

Waldorf weltweit

Plastikschule am Goetheanum

Von  Norbert Sedlmeier, Karin Ruegsegger, September 2016

Die Plastikschule am Goetheanum in Dornach gibt es seit 1952. Dort werden Werklehrer und Bildhauer für Waldorfschulen, Sonderschulen und heilpädagogische Institute ausgebildet.  [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 24

1

2

3

Nächste >

Folgen