Frühe Kindheit

Was für Kinder in der Krise wichtig ist

Von  Michaela Glöckler, September 2020

Dieter Fuchs, Redakteur der Stuttgarter Zeitung, brachte es auf den Punkt: »11,4 Millionen Familien mit minderjährigen Kindern werden gezwungen, Erwerbstätigkeit, Lernen und Kinderfürsorge irgendwie zu organisieren, in einer weitgehenden Isolation von anderen Menschen, die helfen könnten.  [mehr]

Editorial

Mattscheibe

Von  Mathias Maurer, September 2020

Man glaubt ja heutzutage an nichts mehr, schon gar nicht an seinen gesunden Menschenverstand und seine eigene Lebenserfahrung, wenn diese nicht wissenschaftlich abgesegnet, empirisch gesichert und faktenbasiert sind. [mehr]

Forum

Gefahren und Chancen der Neuen Normalität

Von  Johannes Kiersch, September 2020

Lassen wir es dahingestellt sein, ob – was inzwischen viele bezweifeln – die staatlichen Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wirklich notwendig waren. Auf jeden Fall haben sie das Vertrauen vieler Menschen in die Zuverlässigkeit zentraler Maßnahmen auf wissenschaftlicher Grundlage erheblich gestärkt. [mehr]

Zeichen der Zeit

Zum Corona-Virus

Von  Albrecht Schad, September 2020

Die Veränderung der Lebenswelt durch den Menschen und ihre Rückwirkung auf den Menschen. [mehr]

Junge Autoren

Ein Tag in der Waldorfschule der Zukunft

Von  Marlene Malyk, Leena Haux, September 2020

Im Sommer-Spezial 2019 der erziehungsKUNST riefen wir zu einem Schreibwettbewerb auf: Wie stellen sich Lehrer, Schüler oder Eltern die Zukunft unserer Pädagogik und ihrer Welt vor? [mehr]

Kolumne

Durchschauen, was das Menschenwesen eigentlich ist

Von  Sven Saar, September 2020

Rudolf Steiners erster Lehrerkurs – der siebte Tag. [mehr]

Erziehungskünstler

Pär Play – intuitiv und spielerisch vom Leben lernen

September 2020

Pädagogen, die Intuitive Pädagogik praktizieren, wissen, wie sehr sie die pädagogische Beziehungsfähigkeit und innere Beweglichkeit schult. Am Nürnberger Lehrerseminar gehört der einwöchige, auch für Kollegen anderer Waldorfschulen zugängliche Osterferienkurs über Intuitive Pädagogik zum Ausbildungsinhalt. Kursleiter Dieter Schwartz, Schüler von Pär Ahlbom und Iris Johansson, erläutert seinen Ansatz. [mehr]

Aus dem Unterricht

Vom Wachsstift zum Laptop. Rückblick auf den Fernunterricht mit einer sechsten Klasse

Von  Anka Müller-Tiburtius, Rüdiger Reichle, September 2020

Vom Tag der Einschulung an führe ich, Anka Müller-Tiburtius, die inzwischen sechste Klasse in der Freien Waldorfschule Everswinkel. Diese Klasse umfasst derzeit 35 Schüler, von denen zehn ein Fördergutachten haben. Ich lege großen Wert auf tägliche musikalische, bildnerisch-gestaltende und sprachliche Arbeit: Die Klasse hat bisher in jedem Jahr eine größere Aufführung auf die Bühne gebracht, zuletzt ein gemeinsam verfasstes abendfüllendes Theaterstück »Milon und der Löwe« (nach Jakob Streit). Hätten wir nicht plötzlich Antworten auf eine Schulschließung finden müssen, stünde möglicherweise an dieser Stelle jetzt ein Bericht über unser Theaterprojekt. [mehr]

Standpunkt

Ich sehe dich

Von  Henning Kullak-Ublick, September 2020

An der südöstlichen Küste Südafrikas, dem Ostkap, liegt das Hauptsiedlungsgebiet der Xhosa-Kultur. Einer Erzählung zufolge bot ein (vermutlich weißer) Anthropologe einer Gruppe von Kindern einen Korb voller Obst an, stellte diesen aber an einen entfernt stehenden Baum und sagte, wer zuerst dort sei, dürfe die Früchte haben.  [mehr]

Der Zauber des Anfangs

Von  Ellen Niemann, September 2020

Eltern, deren Kinder dieses Jahr in die Schule kommen, brauchten in den letzten Monaten ein wenig mehr Vorstellungskraft als sonst, wenn sie versuchten, sich die Schulzeit an der Waldorfschule auszumalen. Der Gedanke an den Zauber der Einschulung wollte nicht so recht passen zu den mit Hinweisschildern und Bodenmarkierungen beklebten Schulen. Die sonst beim Betreten einer Waldorfschule einhüllende Atmosphäre verströmte in den letzten Wochen eher den Duft von Desinfektionsmitteln als von Holz und Wolle. [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 21

1

2

3

Nächste >

Folgen