Mensch macht Schule

Systemische Dreigliederung und die Frage nach Leib, Seele und Geist

Von  Michaela Glöckler, September 2019

Denken, Fühlen und Wollen des Menschen spiegeln sich in drei unterschiedlichen physiologischen Prozessen. Rudolf Steiner hat diese Spiegelung erstmals 1917 beschrieben. Sie stehen aber auch zu der Dreiheit von Leib, Seele und Geist und den sogenannten vier Wesensgliedern in Beziehung. [mehr]

Mensch macht Schule

Mit Kopf, Herz und Hand

Von  Sven Saar, September 2019

Die Dreigliederung des menschlichen Organismus wird im Umfeld der Waldorfschule immer wieder betont: Alles, was wir tun, soll vom Denken erleuchtet, vom Gefühl durchwärmt und vom Willen durchkraftet sein! Und das kann auch wirklich jeder nachvollziehen: Jede menschliche Aktion oder Regung, die eine dieser wichtigen Seelenfähigkeiten ignoriert, wird einseitig und damit ungesund wirken. [mehr]

Mensch macht Schule

Ausbruch aus Platons Höhle

Von  Holger Grebe, September 2019

Es ist nicht leicht, Jugendliche, die als »digital natives« aufgewachsen sind, für das Mittelalter oder das Erbe der Antike zu begeistern. Es sei denn, man lädt sie auf eine Reise zu sich selbst ein. [mehr]

Waldorf100 wohin?

Schale des Mutes

Von  Henning Kullak-Ublick, Juli 2019

»Ich wurde im Krieg geboren und werde vielleicht auch im Krieg sterben. Aber eins wird mir niemals wieder jemand nehmen können: dass ich in jedem Menschen zuerst den Menschen und erst dann den Juden, Drusen, Araber, Christen oder Muslim sehen werde.« Diese Worte markieren die Geburtsstunde von Waldorf 100. [mehr]

Waldorf100 wohin?

Waldorf – ein Angebot für alle

Von  Christian Boettger, Juli 2019

Kann das, was vor 100 Jahren inauguriert wurde, heute noch eine Bedeutung haben? Wir alle wissen, wie schnell sich die gesellschaftlichen und politischen Bedingungen ändern. Muss sich auch die Pädagogik – ebenso schnell – ändern? [mehr]

Waldorf100 wohin?

»Ist das Kunst, oder kann das weg?«

Von  Siegmund Baldszun, Juli 2019

Es wird immer deutlicher: Was vor 100 Jahren den Waldorflehrern von Rudolf Steiner mitgegeben wurde, bekommt erst im 21. Jahr-hundert als pädagogisches Werkzeug langsam seinen wahren Sinn. [mehr]

Waldorf100 wohin?

Waldorf-Oberstufe 2.0

Von  Maria-Sibylla Hesse, Juli 2019

Wie kann Waldorfpädagogik im 21. Jahrhundert weiterentwickelt werden? Wie kann man den heutigen Jugendlichen gerecht werden und sie vorbereiten auf sich derzeit noch kaum abzeichnende Lebensbedingungen in 30 oder 60 Jahren? Mögliche Ansätze bieten der Austausch auf Augenhöhe, die Einsicht, dass wir alle Lernende sind, und projektförmiger Unterricht. [mehr]

Waldorf100 wohin?

Wohin führt der Weg?

Von  Claus-Peter Röh, Juli 2019

Bei Begegnungen mit Kollegien und den ersten internationalen Veranstaltungen zu Waldorf 100 zeigt sich ein deutlicher roter Faden: Die Waldorfschul-Bewegung ist noch sehr jung.  [mehr]

Waldorf100 wohin?

Mehr Kunst, mehr Natur und auch mehr Heimat

Juli 2019

Im Gespräch mit Siegmund Baldszun (Lehrer), Stefan Neuburger (Schülervater), Sarah Jeuken (Schülerin) und Beate Kötter-Hahn (Öffentlichkeitsarbeit) über die Zukunft der Waldorfschule Uhlandshöhe. [mehr]

Waldorf100 wohin?

Pure Verschwendung

Von  Florian Osswald, Juli 2019

Was uns interessiert, ist die Wirklichkeit. Kindergarten und Schule, das sind Kinder, Lehrer und Eltern. Es sind Menschen, die sich für ein Leben auf der Erde entschieden haben. [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 130

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen