Aspekte der Waldorfpädagogik

Das Kind ist belehrt

Von  Wolfgang Saßmannshausen, September 2018

Der Mensch lebt in der Zeit. Dies bedeutet, dass er zu unterschiedlichen Zeiten ein unterschiedliches Verhältnis zu seinem eigenen Leben einnimmt.  [mehr]

Aspekte der Waldorfpädagogik

Lehrer, mach Deine Hausaufgaben

Von  Martin Carle, September 2018

Als langjähriger Klassenlehrer, pädagogischer Schulleiter und Fortbildner stellte ich immer wieder fest: Viele Kollegen und Studenten haben wenig Kenntnis darüber, ob und – wenn ja – was Rudolf Steiner tatsächlich zum Thema Hausaufgaben gesagt hat. Und selbst wenn die entsprechenden Äußerungen bekannt waren, so war es offensichtlich schwer, die daraus folgenden Schlüsse zu ziehen: Sie hätten eine radikale Abkehr von bisher Gewohntem erfordert – sowohl 1919 als auch fast 100 Jahre später. [mehr]

Aspekte der Waldorfpädagogik

Eile mit Weile. Ein Erfahrungsbericht zur Einführung der Schreibschrift

Von  Ludger Helming-Jacoby, September 2018

Maria-Anna Schulze Brüning und Stephan Clauss haben ein nachdrückliches Plädoyer für den Erhalt der Schreibschrift verfasst. Ihr Fazit ist niederschmetternd: Jeder sechste Schüler hat keine brauchbare Handschrift mehr.  [mehr]

Aspekte der Waldorfpädagogik

Das Rätsel der Sphinx. Nachhall eines Zeugnisspruchs

Von  Anna Ribeau, September 2018

Es ist schon merkwürdig, dass ein Mensch einem mitunter erst in der Ferne, ja sogar nach dem Tod das erste Mal so richtig nah sein kann. Mir erging es so mit meiner Klassenlehrerin. [mehr]

Editorial, Waldorf100

Was war und ist

Von  Mathias Maurer, Juli 2018

Waldorf100 ist ein Mammutprojekt. Noch nie wurde ein solch gemeinschaftlicher Aufwand für ein Jubiläum in der Waldorfwelt betrieben. [mehr]

Waldorf100

Mut zur persönlichen Initiative

Juli 2018

Fragen an Henning Kullak-Ublick. [mehr]

Waldorf100

Rudolf Steiner, Emil Molt und die erste Waldorfschule

Juli 2018

Im Gespräch mit Dietrich Esterl, einem ehemaligen Schüler und langjährigen Lehrer an der Waldorfschule Stuttgart-Uhlandshöhe, über die Gründungszeit und die weitere Entwicklung der »Mutterschule«. [mehr]

Waldorf100

Lehrergenerationen an der Uhlandshöhe. Eine Skizze

Von  Alain Denjean, Juli 2018

Drei Lehrergenerationen hat die Uhlandshöhe in ihrer fast hundertjährigen Geschichte gesehen. Doch die Zugehörigkeit zu einer der drei Generationen war kein Gegenstand der Reflexion der dort tätigen Lehrer. [mehr]

Waldorf100

Waldorfschulen in sozialen Umbrüchen

Von  Volker Frielingsdorf, Juli 2018

Bekanntlich wurde die erste Waldorfschule vor nunmehr 99 Jahren in Stuttgart von Rudolf Steiner und Emil Molt gegründet. [mehr]

Waldorf100

Mit Herz und Seele. Schulkonferenzen damals und heute

Von  Christof Wiechert, Juli 2018

»Jeder muss seine volle Persönlichkeit einsetzen, von Anfang an. Deshalb werden wir die Schule nicht regierungsgemäß, sondern verwaltungs­gemäß einrichten und sie republikanisch verwalten. In einer wirklichen Lehrerrepublik werden wir nicht hinter uns haben Ruhekissen, Verordnungen, die vom Rektorat kommen, sondern [...] jeder muss selbst voll verantwortlich sein.«  [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 106

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen