Lehrplan neu denken

Vom Umgang mit dem »Lehrplan« – eine Frage der Haltung

Oktober 2021

Im Gespräch mit Christoph Doll, langjähriger Klassenlehrer an der Waldorfschule in Karlsruhe und an der Interkulturellen Waldorfschule in Mannheim, Mitbegründer der Interkulturellen Waldorfschule in Berlin sowie der Waldorfschule in Alanya/Türkei. Seit 2010 Leiter des Seminars für Waldorfpädagogik in Berlin. Sein Impulsreferat zum Thema »Fragen an einen adäquaten Umgang zu Zeitfragen in unserer Pädagogik«, das er auf dem Lehrplan-Symposion in Kassel gab, veranlasste uns, einige Fragen an ihn zu stellen. [mehr]

Lehrplan neu denken

Bildungsaspekte kulturkundlicher Fächer

Von  Rita Schumacher, Oktober 2021

Angesichts gegenwärtiger gesellschaftlicher und ökologischer Herausforderungen werden im Folgenden drei Aufgabenfelder als wesentliche Bildungsaspekte der kulturkundlichen Fächer betrachtet, die einen entscheidenden Beitrag zur Überwindung einer binären Denkstruktur sowie zur Einübung von Multiperspektivität leisten und ein bedeutendes Übungsfeld für die Urteilstätigkeit darstellen können. [mehr]

Lehrplan neu denken

Schulprofil Oberstufe. Vertiefungswege eröffnen, Neuland betreten

Von  Wilfried Sommer, Oktober 2021

Als Lehrer begleitet mich fortlaufend die Frage, ob der Lehrplan (noch) passend und sinnvoll ist. So empfinde ich es beispielsweise als richtig, dass im Physikunterricht der 9. Klasse ein Technikschwerpunkt gewählt wird. Steiners Anregungen bestanden darin, die Dampfmaschine und das Telefon zu behandeln.  [mehr]

Leib, Seele & Geist

Zum anthroposophischen Menschenbild

Von  Johannes Kiersch, September 2021

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, welche Weltanschauung dem Lehrplan und den Unterrichtsmethoden der Schule zugrunde liegt, die Ihr Kind besucht? – Nach verbreiteter Auffassung sind staatlich verwaltete Schulen weltanschaulich neutral, Schulen in kirchlicher Trägerschaft oder Waldorfschulen aber nicht. Stimmt das? Nein. Es handelt sich dabei um ein naives Vorurteil. [mehr]

Leib, Seele & Geist

Nicht einförmig, sondern vielschichtig

Von  Helmut Eller, September 2021

Rudolf Steiner legte der Waldorfpädagogik eine sogenannte anthropologische Dreigliederungslehre zugrunde. Sie umfasst nicht nur die Gliederung des Menschen nach Leib, Seele und Geist, sondern auch die damit verbundenen Tätigkeiten des Denkens, Fühlens und Wollens. Wie kann man als Klassenlehrer einen Zugang zu ihr finden und pädagogisch so wirksam werden, dass sich die Kinder gut in ihrem Leib, in ihrer Seele und in ihrem Geist beheimaten können? [mehr]

Leib, Seele & Geist

Andersartigkeit annehmen lernen, um selbstständig zu werden

Von  Wilfried Sommer, September 2021

Auf dem 24. Kasseler Jugendsymposion im Juni dieses Jahres hielt die New Yorker Autorin und Essayistin Siri Hustvedt eine Vorlesungsreihe zu der Frage, wie es ist und was es heißt, ein Mensch zu sein. Zugleich würdigte die Veranstaltung 100 Jahre Oberstufenunterricht an Waldorfschulen mit der Frage: Wie können wir uns als Lernende auf Neues und Andersartiges einlassen, um unsere Erkenntnis zu erweitern und uns zu transformieren? Kann uns der Unterricht die Chance eröffnen, dass wir uns neu zu uns selbst stellen, während wir lernen? [mehr]

Leib, Seele & Geist

Das Medium ist die Botschaft

Von  Edwin Hübner, September 2021

»The medium is the message« lautete eine der grundlegenden Einsichten des kanadischen Medienwissenschaftlers Marshall McLuhan (1911 – 1980). Ihr zufolge kommt es bei Medien nicht nur auf die vermittelten Inhalte an, sondern vor allem auf das jeweilige Gerät, das die Vermittlung technisch ermöglicht. [mehr]

Urlaub & Reisen

Eine Reise

Von  Malin Frey, Juli 2021

Mein Sohn möchte dieses Jahr mit einem Zeppelin fliegen. Meine Tochter möchte Schlösser besuchen und träumt von einem Prinzessinnenurlaub. Meinen Mann zieht es an geschichtsträchtige Orte und ich möchte die gute Luft auf den Kanaren schnuppern, weil wir das seit Jahrzehnten so machen. Ich brauche Ruhe und Entspannung und eine gewisse Exotik. [mehr]

Urlaub & Reisen

Warum denn in die Ferne schweifen?

Von  Susanne Bregenzer, Juli 2021

Zuerst war es ein Lacher! Ich bekam den Auftrag, etwas über das Reisen zu schreiben. Ausgerechnet! Wenn ich es Freunden erzählt habe, grinsten sie. Du? Wo ihr doch die letzten zehn Jahre nicht im Urlaub wart? Aber vielleicht bist du jetzt gerade die Richtige für dieses Thema, sagte meine Freundin: Wer, wenn nicht ihr, wisst, wie man zu Hause Urlaub macht! Tja. Weiß jemand wirklich definitiv, wie »man Urlaub macht«? [mehr]

Urlaub & Reisen

Ein Ausflug zum Kalied und nach Düdinghausen

Von  Joachim von Königslöw, Juli 2021

Ende März 2021 unternahm ich von Dortmund aus einen Ausflug ins Sauerland. Der führte mich schließlich nach Düdinghausen, das heute ein Ortsteil von Medebach, der südöstlichsten Stadt Westfalens, ist. Medebach liegt vom Ruhrgebiet aus gesehen »hinter« den steilen Bergzügen des Rothaargebirges und des Waldeckschen Uplands. Der Berg Kalied ist der südöstliche Eck-Pfeiler dieses Gebirgsmassivs und bietet nach Süden hin eine unbeschreiblich schöne und weite Aussicht. [mehr]

Treffer 61 bis 70 von 105

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen