Vom Bild zum Begriff

Vom Bild zum Begriff in der Unter- und Mittelstufe

Von  Stefan Grosse, Februar 2020

Während in der Unterstufe ein möglichst umfassendes Erleben der Welt durch Tätigkeit und die Bildung des Gemüts durch lebendige Vorstellungen angeregt wird, liegt der Schwerpunkt in der Mittelstufe darin, über die Inhalte und Erlebnisse, die der Unterricht vermittelt, in einem immer größeren Zusammenhang von Vorstellungen nachzudenken. [mehr]

Vom Bild zum Begriff

Wachsende Begriffe. Farbenlehre in der Physik der Oberstufe

Von  Dietmar Kasper, Februar 2020

Nicht nur in der Unterstufe, sondern auch in der Oberstufe führt der Erkenntnisweg vom Bild zum Begriff – zuerst zum abstrakten als Gesetzmäßigkeit, dann zum lebendigen als Realität in wechselnden Erscheinungen. Am Beispiel der Optik-Epoche in der 12. Klasse soll gezeigt werden, wie die Oberstufenschüler zu lebendigen Begriffen geführt werden. [mehr]

Vom Bild zum Begriff

Vom Bild, das wir abgeben

Von  Andreas Laudert, Februar 2020

Symptome Auf dem Plakat, das ich täglich passiere, erblicke ich das Gesicht eines Politikers. Ich sehe nicht seine Augen – ich sehe, wie er seine Augen gesehen haben will. Ich sehe nicht sein Lächeln – ich sehe, wie er es aufgefasst haben möchte. Ich sehe nicht den Hintergrund der Landschaft, vor der er sich ablichten ließ – sondern dass der Hintergrund vordergründig ist. Ich empfinde Mitgefühl mit dem menschlichen Antlitz, das all den Blicken ausgesetzt ist und so seine Unschuld verliert, und so geht es mir – vermutlich bin ich überempfindlich – bei allen Gesichtern in Werbekontexten, schon bei Portraits auf CD- oder Buchcovern. Immerzu sehe ich das Kalkül. Ist meine Wahrnehmung überreizt – oder meine Reflexion? Indem wir uns in der Öffentlichkeit bewegen, geben wir ein Bild... [mehr]

Folgen